zur Navigation springen

Schwerin: Neubau vom FC Mecklenburg unter Wasser gesetzt

vom

Unbekannte haben dem Fußballverein FC Mecklenburg Schwerin einen größeren Wasserschaden beschert. Wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte, setzten die Täter vermutlich in der Nacht zu Donnerstag das neue Gebäude mit Tribüne unter Wasser. Dabei handelt es sich um ein im Rohbau befindliches, dreigeschossiges Gebäude im Stadtteil Lankow, in dem auch Sanitär-, Umkleide- und Geschäftsräume untergebracht sind.

Der Schaden an dem Sportpark-Gebäude soll mindestens mehrere Tausend Euro betragen, unter anderem an der gerade installierten Heizung. Laut Polizei wird Vandalismus vermutet, da Wasserhähne geöffnet worden seien. Gestohlen wurde wohl nichts, hieß es. Der Neubau sollte ursprünglich Ende Mai fertig sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen