zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

28. September 2016 | 03:40 Uhr

Schwerin: Nächtlicher Polizeieinsatz auf dem Marienplatz

vom

In der Nacht zum Samstag, gegen 02:20 Uhr waren Einsatzkräfte des Polizeihauptrevieres Schwerin auf dem Marienplatz im Einsatz. Dort kontrollierten sie eine Personengruppe bestehend aus jugendlichen Syrern und Eriträern.

Während der Maßnahme störte zunächst ein Mann die polizeilichen Handlungen, indem er die Beamten und die Personengruppe mit seinem Handy filmte und damit für Unmut bei den Gefilmten sorgte. Nachdem der Mann trotz Belehrung weiterfilmte, wurde er aufgrund der Störung einer Amtshandlung bis zur Beendigung der Maßnahme vorläufig festgenommen.

Anschließend erschienen zwei weitere Männer, welche die polizeilichen Maßnahmen lautstark und aggressiv negativ kommentierten. Als einer der beiden Männer schließlich gegen die Straßenbahn trat, mit der sich die Personengruppe vom Marienplatz entfernte, wurde er zur Durchsetzung des nicht befolgten Platzverweises in Gewahrsam genommen.

Da sich die Gemüter sowohl in der Personengruppe, als auch der männlichen Störer gegenseitig hochschaukelten, wurde allen beteiligten Personen ein Platzverweis für den Marienplatz ausgesprochen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen