zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

26. September 2016 | 07:21 Uhr

Rostock: Zwei Männer nach versuchtem Raub festgenommen

vom

Am 23.09.2016 gegen 02:15 Uhr kam es in Rostock im Bereich der Stadtautobahn Höhe Burger King zu einem versuchten Raub.

Die beiden 28- und 25-jährigen Tatverdächtigen sprachen drei Geschädigte an und forderten Bargeld, Wertsachen und die Herausgabe eines Handys. Als sich die Geschädigten weigerten, schlug ein Tatverdächtiger einem 19-jährigen Geschädigten mit der flachen Hand ins Gesicht, so dass dessen Brille beschädigt wurde. Dieser flüchtete mit seiner 25-jährigen Bekannten in Richtung Shell Tankstelle St.-Petersburger-Straße. Nun schlugen und traten die Beschuldigten gemeinschaftlich auf den verbliebenen 37-jährigen Geschädigten ein.

Anschließend folgten die Täter der flüchtigen Geschädigten zur Tankstelle. Hier konnten die Täter von den eingesetzten Polizeikräften gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die beiden männlichen Geschädigten erlitten keine äußeren Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen