zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

27. März 2017 | 04:50 Uhr

Rostock: Betrüger gab sich als Polizist aus

vom

Am Dienstag versuchte ein unbekannter Täter in den Abendstunden eine 58-jährige Frau in Rostock um ihre Ersparnisse zu betrügen. Der tatverdächtige Mann rief die geschädigte Frau gegen 19 Uhr an und stellte sich am Anfang des Gespräches als Polizist vor. Im weiteren Verlauf des Telefonates suggerierte der Betrüger dann, dass die Polizei andere Täter gestellt hätte und hierbei die Adresse und Telefonnummer des Opfers aufgefunden haben. Dann fragte der Tatverdächtige geschickt nach den finanziellen Verhältnissen der geschädigten Frau. Diese ließ sich jedoch auf keine Angaben zu ihren Finanzen hinreißen, so dass der Täter das Telefonat erfolglos beendete. Die Rostocker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Amtsanmaßung und Versuch des Betruges aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen