zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

03. Dezember 2016 | 18:42 Uhr

Ribnitz-Damgarten: Auto abgedrängt - Fünf Schwerverletzte

vom

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Kreis Vorpommern-Rügen sind fünf Männer aus Lettland schwer verletzt worden, zwei von ihnen schweben in Lebensgefahr. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch erklärte, war der Wagen der Männer am Dienstagabend bei Daskow nahe Ribnitz-Damgarten mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert und dann frontal an einen Baum geprallt. Ursache soll ein misslungenes Überholmanöver des entgegenkommenden Autos gewesen sein.

Die 26 Jahre alte Fahrerin des entgegenkommenden Autos habe einen stehenden Wagen, dessen Anhänger sich gelöst hatte, zu spät gesehen und überholt. Dabei kam es zu dem Zusammenstoß auf der Landesstraße 22. Die Unfallverursacherin aus dem Altkreis Nordvorpommern und ihr sechs Jahre altes Kind im Wagen blieben unverletzt.

Im anderen Auto erlitten der 25 Jahre alte Fahrer und sein Beifahrer lebensbedrohliche Verletzungen. Ihr Zustand sei weiter kritisch, hieß es. Alle fünf Männer kamen in Kliniken nach Rostock und Ribnitz-Damgarten.

Eine Ersthelferin erlitt bei der Bergung zudem einen Schock und musste ebenfalls in eine Klinik gebracht werden. Die Straße war rund drei Stunden gesperrt. Warum der Anhänger des stehenden Autos sich gelöst hatte und auf der Straße stand, sei noch nicht geklärt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen