zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

10. Dezember 2016 | 05:58 Uhr

Demmin : Rauchmelder löst aus - Polizei findet Cannabispflanzen

vom

Die Auslösung eines Rauchmelders führt zur Auffindung von Cannabispflanzen und Realisierung eines Haftbefehls

Sonntag gegen 19:30 Uhr kam es zur Auslösung eines Rauchmelders in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Demmin,  Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Die Freiwillige Feuerwehr Demmin kam zum Einsatz und die Kameraden konnten vor Ort den Wohnungsmieter feststellen. Dieser gab an, dass ihm lediglich Essen auf dem Herd angebrannt war. Ein Sachschaden entstand nicht.

Die Kammeraden der Feuerwehr bemerkten jedoch in der Wohnung Gegenstände, welche auf einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt hindeuteten. Die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten des PHR Demmin durchsuchten daraufhin die Wohnung und konnten drei Cannabispflanzen, Düngemittel und Utensilien zum Betäubungsmittelkonsum auffinden und sicherstellen.

Gegen den Wohnungsmieter wurde eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt aufgenommen. Weiterhin bestand gegen ihn noch ein Haftbefehl für eine Ersatzfreiheitsstrafe. Nach Zahlung der im Haftbefehl geforderten Geldstrafe wurde der Mann aus der polizeilichen Maßnahme entlassen. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Demmin geführt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen