zur Navigation springen

Boizenburg : Polizisten retten Betrunkenen vor dem Feuer

vom

51-Jähriger schläft mit brennender Zigarette ein und setzt Decke in Flammen. Polizisten können ihn retten, werden dabei aber verletzt.

Zwei Polizisten sind bei der Rettung eines Mannes aus seiner brennenden Wohnung in Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) verletzt worden. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus, wie die Polizeiinspektion Ludwigslust am Montag mitteilte.

Der betrunkene 51-jährige Wohnungsmieter war am Morgen vermutlich mit brennender Zigarette eingeschlafen. Kurz darauf sei die Bettdecke in Brand geraten. Ein Rauchmelder gab Alarm, worauf Rettungskräfte und Polizei zu dem Mehrfamilienhaus eilten.

Eine Streifenwagenbesatzung war zuerst da und öffnete die Wohnungstür. Mit Wasser aus der Dusche löschten sie die Bettdecke, wobei sie Rauch einatmeten.

Während der Mieter unverletzt blieb, mussten die beiden Helfer in die Klinik. Einer konnte sie noch am Montag wieder verlassen, der zweite musste zur Beobachtung noch mindestens einen Tage bleiben. Gegen den 51-jährigen Wohnungsmieter wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen