zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

27. September 2016 | 07:18 Uhr

Plau: Bootsmotoren und Zubehör gestohlen - Schaden mindestens 20 000 Euro

vom

Unbekannte haben von einer Steganlage am Plauer See mindestens sieben Bootsmotoren gestohlen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden zwölf Boote in dem kleinen Hafen abseits eines Campingplatzes bei Plau am See zum Teil geplündert. Der Schaden soll sich auf mindestens 20 000 Euro belaufen. Nach Angaben der Polizei kamen die Diebe vermutlich in der Nacht zu Dienstag. Zwei Tore der Anlage seien aufgebrochen worden. 

Ein Markt für geklaute Bootsmotoren bestehe, sagte Robert Stahl, Sprecher des Landeswasserschutzpolizeiamtes in Rostock. Wenn die Motoren nicht in Deutschland blieben, würden sie meist nach Skandinavien oder Osteuropa verschoben. Solche Motoren könnten sehr hochpreisig wieder verkauft werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen