zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

27. Juli 2016 | 17:25 Uhr

Pasewalk: Sachbeschädigungen im Stadtgebiet

vom

Am 03.01.16 stellten Beamte des Polizeihauptreviers Pasewalk während ihrer Streifenfahrt im Bereich der Torgelower Straße / Friedensstraße in 17309 Pasewalk mehrere Graffitis fest. Offensichtlich unter Verwendung einer Schablone wurde auf Betonpalisaden der Schriftzug "No Asyl" siebenmal mittels schwarzer Farbe aufgesprüht.

Am 04.01.16 wurde eine weitere Sachbeschädigung angezeigt. Ebenfalls unter Verwendung von Schablonen besprühten unbekannte Täter neun Pfeiler eines Gebäudes Am Markt in Pasewalk mit schwarzer Farbe.

Diese Graffitis sind bereits am 01.01.16, gegen 09:00 Uhr festgestellt worden. Der Schaden durch diese Schmiererei wurde auf etwa 500 EUR geschätzt. Die Beseitigung wurde veranlasst.

Neben diesen Sachbeschädigungen durch Graffiti in der Torgelower Straße und Am Markt, welche wahrscheinlich zusammenhängen, wurden an dem Gebäude Am Markt außerdem im Zeitraum vom 30.12.15, 16:00 Uhr bis 01.01.16, 09:00 Uhr ein Lichtschachtfenster und zwei Schaufensterscheiben durch unbekannte Täter beschädigt. Das Lichtschachtfenster aus Plastik wurde vermutlich durch eine Rakete getroffen und zerbrach. Die Schaufensterscheiben wiesen einen langen Riss und einen Einschlag auf.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen