zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

10. Dezember 2016 | 07:59 Uhr

Neubrandenburg: Brand in einem Mehrfamilienhaus mit vier verletzten Personen

vom

Am 02.10.2016 um 02:03 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein Brand in einem Hausflur in der Alfred-Haude-Str. 27 in Neubrandenburg gemeldet. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist bekannt, dass vor einer Wohnungseingangstür einer Parterrewohnung im Treppenhaus Sperrmüll angesteckt wurde. Das Feuer griff auf zwei Wohnungseingangstüren über, so dass diese stark verkohlten. Es kam zu einer starken Qualmentwicklung, welche eine starke Verrußung des Treppenhauses zur Folge hatte.

Acht Personen mussten von der Feuerwehr Neubrandenburg mit einer Drehleiter aus ihren Wohnungen evakuiert werden. Insgesamt wurden vier Personen, ein 60-jähriger Mann und drei Kinder im Alter von 2 Monaten, 6 Monaten und 4 Jahren zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Die Kinder verblieben im Klinikum. Der Erwachsene wurde ambulant behandelt.  Der Sachschaden wird gegenwärtig auf ca. 10.000,-Euro geschätzt.

Der Einsatz eines Brandursachenermittlers ist für den 02.10.2016 vorgesehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen