zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

06. Dezember 2016 | 18:59 Uhr

Hagenow: Mann wegen vier Euro ausgeraubt

vom

Ein unbekannter Täter sprach den 29-jährigen Geschädigten am Freitag gegen 21.30 Uhr vor dem Hagenower Bahnhof an und forderte die Herausgabe von Bargeld und desMobiltelefons. Das Opfer holte seine Geldbörse hervor und zeigte dem Tatverdächtigen, dass er nur vier Euro Kleingeld bei sich hatte. Der tatverdächtige Mann griff sofort zu und raubte dem geschädigten Hagenower die vier Euro aus seinem Portemonnaie.

Obgleich die Beamten des Polizeireviers Hagenow sofort die Fahndung aufnahmen, konnte der Täter unerkannt entkommen. Die Ludwigsluster Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen.

Zeugen konnten den Täter wie folgt beschreiben:

Er ist etwa 175 bis 180 cm groß,hat ein scheinbares Alter von etwa 16 bis 20 Jahren und eine schlanke Gestalt  sowie kurze helle Haare. Er war bekleidet mit einer dunklen Jogginghose und einem schwarzen Kapuzenpullover.

Die Polizei bitte um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat die Tat beobachtet oder kann Angaben zum Täter machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Hagenow unter der Telefonnummer 03883 / 6310, das  Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Dienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen