zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

03. Dezember 2016 | 16:36 Uhr

Malchin : Frauenleiche aus Ostpeene geborgen

vom

Eine tote 84-jährige Frau wird in Malchin in der Ostpeene entdeckt.

Die Polizei in Malchin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) ermittelt derzeit in einem ungeklärten Todesfall. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag berichtete, wurde die Leiche einer 84 Jahre alten Frau aus dem Fluss Ostpeene am Malchiner Stadtpark geborgen. Ein Passant hatte die bekleidete Frau am Samstag im Wasser liegend gesehen und die Retter alarmiert. Die Malchinerin wurde unterhalb der Bundesstraße 104 an einer Fischtreppe gefunden, wohin sie vermutlich gespült wurde.

Wie die Frau in das etwa einen Meter tiefe Fließgewässer geraten ist, sei noch nicht endgültig geklärt. Feuerwehr und Polizei halten einen Unfall für möglich. Hinweise auf eine Straftat gebe es bisher nicht.

Wahrscheinlich sei die 84-Jährige ertrunken, sagte ein Polizeisprecher. Eine Vermisstenanzeige gebe es nicht.

Die Ostpeene fließt vor der B104 durch den Stadtpark, wo ältere Menschen immer wieder gern Enten füttern. Das Gelände sei auch teilweise vereist. „Die Ostpeene wurde vor kurzer Zeit ausgebaggert und jetzt ist die Uferböschung noch ein bisschen steiler als vorher“, sagte Wehrleiter Rene Giese.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Jan.2016 | 17:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen