zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

04. Dezember 2016 | 23:23 Uhr

Boldebuck: Kinder setzen 60 Meter lange Scheune in Brand

vom

Kinder haben zum Ende der Herbstferien in Boldebuck bei Güstrow eine 60 Meter lange Scheune in Brand gesetzt. Wie ein Polizeisprecher am Freitag erklärte, war das Feuer am Donnerstag in dem vermutlich leerstehenden Bauwerk ausgebrochen. Als die etwa 70 Feuerwehrleute eintrafen, habe bereits der Dachstuhl gebrannt. Ob die Scheune nach dem Löschen noch nutzbar ist, sei unklar. Bei ihren Ermittlungen stieß die Polizei auf einen 12-Jährigen und ein sieben Jahre altes Mädchen. Beide hätten in Gegenwart der Eltern zugegeben, gezündelt zu haben, hieß es. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen