zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

09. Dezember 2016 | 14:36 Uhr

A24: Autofahrer bedroht andere Verkehrsteilnehmer mit Softairwaffe

vom

Am Vormittag des 26.11.2016 meldete sich ein Hinweisgeber bei der Polizei und teilte mit, dass er gerade auf der BAB 24 einen BMW gesehen hat, welcher vermutlich keinen gültigen Versicherungsschutz hat und in Richtung Berlin fährt. Kurze Zeit später meldete sich ein weiterer Hinweisgeber und gab an, dass der besagte BMW gerade mehrere Fahrzeuge rechts auf dem Standstreifen überholte. Hierbei bedrohte der Fahrer des BMW den Hinweisgeber und dessen Beifahrerin aus dem Fahrzeug heraus mit einem waffenähnlichen Gegenstand. Ein weiterer Fahrzeuginsasse des BMW soll ebenfalls einen waffenähnlichen Gegenstand in der Hand gehalten haben. Im Zuge der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnte der BMW auf dem Rasthof Stolpe Süd festgestellt und kontrolliert werden. Die Durchsuchung des Fahrzeuges, bei der auch ein Diensthund zum Einsatz kam, führte zum Auffinden von zwei Softairwaffen mit dazugehöriger Munition. Das Fahrzeug wurde vor einigen Monaten außer Betrieb gesetzt und hatte keine Zulassungs- und TÜV-Plakette. Der BMW, die aufgefundenen Softairwaffen sowie die Munition wurden sichergestellt.

Gegen den 25-jährigen Fahrer des BMW wird nunmehr unter anderem wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. Sein 26-jähriger Mitfahrer muss sich ebenfalls wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen