zur Navigation springen

Newsticker Nord

01. Juli 2016 | 15:23 Uhr

Notfälle : Torso von Frauenleiche untersucht: Keine Gewalteinwirkung erkennbar

vom

Nach dem Fund einer Frauenleiche am Ostseestrand von Sellin auf Rügen gibt es erste Hinweise zur Bestimmung der Identität. Wie eine Untersuchung der Rechtsmedizin in Greifswald ergab, handelt es sich bei der Leiche um eine Frau im Alter zwischen 35 und 45 Jahren. Der Leiche fehlten Kopf, Arme, Beine und Füße. Eine Gewalteinwirkung auf den Körper sei nicht festgestellt worden, teilte die Polizei am Freitag in Neubrandenburg mit. Die Herkunft der rund 1,60 Meter großen Frau ist weiter unklar. Mit einer DNA-Analyse hoffen die Rechtsmediziner Klarheit zu gewinnen. Die Untersuchungen seien langwierig. Die Ergebnisse würden mit nationalen und internationalen Datenbanken abgeglichen werden. Die Leiche war stark verwest und könnte bereits mehrere Monate gelegen haben.

Pressemitteilung

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen