zur Navigation springen

Newsticker Nord

24. Juli 2016 | 16:45 Uhr

Glücksspiele : Landesregierung schreibt Spielbank-Konzession erneut aus

vom

In einem zweiten Anlauf will sich die Landesregierung um Spielbankbetreiber im Land bemühen. Die Erlaubnis für die Errichtung und den Betrieb von Spielbanken in Mecklenburg-Vorpommern werde europaweit neu ausgeschrieben, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Nach einer ersten Ausschreibung Ende Februar hatten sich drei Bewerber gemeldet, von denen nur einer sein Angebot fristgerecht eingereicht hatte, es dann aber wieder zurückzog.

Die letzten Spielbanken des Landes in Stralsund, Heringsdorf und Binz hatten auf einen Antrag auf Verlängerung ihrer Erlaubnis verzichtet und vor einem Jahr geschlossen. Als Gründe wurden geringe Umsätze beim Spiel und die vom Land vereinnahmte Spielbankenabgabe genannt. 2012 hatten alle Spielbanken im Land zusammen einen Bruttospielertrag von rund 6,5 Millionen Euro erzielt. Bereits Ende 2010 hatte die Spielbank in Waren/Müritz dichtgemacht, im August 2013 folgten Schwerin und Warnemünde.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen