zur Navigation springen

Newsticker Nord

24. August 2016 | 06:17 Uhr

Geschichte : Behörde informiert über Zahl der Anträge auf Stasiakten-Einsicht

vom

Rostock(dpa/mv) - Der Leiter der Außenstelle Rostock des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Volker Höffer, informiert heute am Donnerstag über die Zahl der im vergangenen Jahr eingegangenen Anträge auf Akten-Einsicht. Es ist zu erwarten, dass sie im Vergleich zum Vorjahr geringfügig kleiner sein wird. Im Jahr 2014 waren in Rostock 3082 private Anfragen eingegangen, das waren noch gut 200 mehr als im Jahr zuvor.

Bei der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen waren 2015 insgesamt 62 544 Anträge auf persönliche Akteneinsicht gestellt worden. Das waren rund 5200 Anträge weniger als ein Jahr zuvor. Der Rückgang sei ein allgemein zu beobachtender Trend in den östlichen Bundesländern.

Behörde Rostock

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen