zur Navigation springen

Mecklenburg-Vorpommern

03. Dezember 2016 | 01:17 Uhr

Wölfe in MV : Wolfswelpe mit Peilsender bestückt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Peilsender soll Wanderverhalten und Gewohnheiten der Tiere verfolgen

In Mecklenburg-Vorpommern konnte erneut ein Wolfswelpe erfolgreich mit einem Peilsender bestückt werden. Nachdem es im Oktober 2015 erstmals gelang, einen männlichen Welpen aus dem Rudel in der Lübtheener Heide damit auszustatten, sei nun ein weiblicher Welpe aus dem gleichen Rudel mit einem Peilsender versehen worden, teilte das Schweriner Landwirtschaftsministerium gestern mit.

Der Peilsender hilft, das Wanderverhalten und die Gewohnheiten der Tiere zu verfolgen, um daraus nützliche Erkenntnisse für den weiteren Umgang mit ihnen zu ziehen. Erst kürzlich haben Fotofallenbilder sieben neue Wolfswelpen im Land bestätigt. Sie belegen, dass sich die Wolfsvorkommen weiter entwickeln. Der GPS-Sender des männlichen Wolfswelpen hatte im Verlauf der letzten zwölf Monate planmäßig Daten geliefert.

Als nicht geschlechtsreifer „Jährling“ ist der Wolf namens Arno noch immer Teil des Lübtheener Wolfsrudels und hilft bei der Aufzucht der diesjährigen Welpen. Es sei davon auszugehen, dass er mit Erreichen der Geschlechtsreife seine Familie verlasse und sich sein eigenes Territorium suche, hieß es. Bisher ist nicht bekannt, dass sich ein Welpe aus den beiden bekannten Rudeln des Landes innerhalb von MV angesiedelt hat.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Nov.2016 | 20:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen