zur Navigation springen

Mecklenburg-Vorpommern

10. Dezember 2016 | 04:04 Uhr

Gesundheit : Virtuelle Poliklinik soll Ärzte vernetzen

vom

Die medizinische Versorgung in ausgedünnten Landstrichen zu gewährleisten, wird immer schwieriger. Per Computer können sich zumindest Ärzte, Kliniken oder Apotheken untereinander austauschen.

In Rostock ist am Freitag ein Kommunikationssystem für den Medizinbereich vorgestellt worden, das ohne Spezialsoftware auskommt. Das Programm soll eine Poliklinik virtuell simulieren und niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern und Apotheken den Austausch erleichtern. So könnten sie sich mit dem Programm über Patienten und deren Behandlung abstimmen, sagte Inge Lehwald, Geschäftsführerin des Anbieters hnw development laboratory GmbH. Auch Bild- und Videodateien oder Patienten- und Pflegeakten könnten verschlüsselt übertragen werden. An die virtuelle Poliklinik seien bundesweit bislang 1400 Anwender angeschlossen. Derzeit werde in Mecklenburg-Vorpommern ein eigenes Entwicklungslabor aufgebaut.

Wie Lehwald sagte, sei das Programm die Umsetzung des E-Health-Gesetzes der Bundesregierung. Ziele dieses Gesetzes ist es, dass bis Mitte 2018 Arztpraxen und Krankenhäuser flächendeckend an die Telematik-Infrastruktur angeschlossen sind.

Für Christian Schmidt, ärztlicher Vorstand der Unimedizin Rostock, liegt dem System eine „pfiffige Idee“ zur Datensicherheit zugrunde.

Dabei werde über die Druckerfunktion, die in jedem PC vorhanden ist, der Datenaustausch vollzogen. Beim Adressaten erscheinen die Daten dann als E-Mail. Ein weiterer Vorteil sei, dass viele elektronische Formulare entwickelt worden seien, die den Anwendern das Leben erleichtern. Die Unimedizin werde das System nun anwenden, um damit den Service für die niedergelassenen Ärzte und die Kommunikation mit ihnen zu verbessern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen