zur Navigation springen

Mecklenburg-Vorpommern

30. Juli 2016 | 13:08 Uhr

Rostock : Victoria – das Helene-Double

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Meist gebuchte Doppelgängerin tritt auf Privatfeiern und großen Festivals auf

Sie singt wie Helene Fischer und sie sieht auch aus wie der berühmte Schlagerstar. Victoria Kern (24) ist bundesweit das meist gebuchte Double von Helene Fischer und auf den Bühnen zu Hause. Seit eineinhalb Jahren singt sie alle großen Hits der Musikikone. In der Schweiz, in Österreich und auf Mallorca ist sie schon aufgetreten. „Angefangen hat das Ganze mit kleinen Privatveranstaltungen, Firmenfesten und Hochzeiten“, sagt die gebürtige Schwerinerin, die in Rostock lebt. Mittlerweile präsentiert sie ihr Können auch auf großen Festivals vor Tausenden Zuschauern. „Weil ,Atemlos durch die Nacht’ viel in Diskotheken gespielt bin, trete ich auch dort auf“, ergänzt sie.

Dass es sich bei Victoria Kern um ein Double handelt, wird wegen ihrer Ähnlichkeit zum Original nicht jedem sofort klar. „Gerade Kinder verwechseln mich häufig mit Helene Fischer“, sagt die Doppelgängerin. Victoria Kern achtet allerdings penibel darauf, sich als Double zu erkennen zu geben. „Eine Genehmigung brauche ich zwar nicht, aber ich habe mich mit dem Management von Helene Fischer geeinigt, dass mein Name immer im Vordergrund steht“, erklärt sie. So lassen sich Irreführungen vermeiden. Mit Kerns Vorgängerin habe es mehrfach Probleme gegeben, weil Veranstalter sich in Konzertankündigungen nicht daran gehalten hatten. „Das soll bei uns nicht passieren“, so die 24-Jährige.

Von Kindheitsbeinen an ist Kern der Musik verfallen. „Ich habe schon immer gesungen und in meiner Schulzeit auch im Chor gesungen“, sagt die Künstlerin.

Als Musikstar sieht sie sich aber nicht. Auch wenn die 24-Jährige mittlerweile so gut gebucht ist, dass sie davon leben könnte, bleibt sie auf dem Boden. „Von Beruf bin ich Logopädin und arbeite in einer Rostocker Praxis“, sagt sie. Ihren Job an den Nagel zu hängen, daran denkt die junge Frau vorerst nicht. Sie liebt das Leben als Doppelgängerin, braucht aber auch den handfesten Beruf, um geerdet zu werden. Das muss aber nicht immer so bleiben. Kern könnte sich vorstellen, künftig als sie selbst aufzutreten. „Ich habe schon einen eigenen Song ,Freunde für immer’, den ich oft als Finale spiele“, sagt sie. Vielleicht wird da bald noch mehr daraus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen