zur Navigation springen

Mecklenburg-Vorpommern

09. Dezember 2016 | 08:49 Uhr

Ostdeutscher Sparkassenverbandes : Unternehmen, Verein und Kommune des Jahres gekürt

vom
Aus der Onlineredaktion

Eine Fassadenbau-Firma aus dem Landkreis Rostock, die Tanzschule Hagenow und die Insel Poel sind gestern als Unternehmen, Verein und Gemeinde des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich vom Ostdeutschen Sparkassenverband vergeben. Zum 20. Mal sei die begehrte Auszeichnung in Potsdam an Unternehmen, Kommunen und Vereine verliehen worden, die ihre Heimat vorangebracht haben, teilte der Verband mit.

Das Unternehmen des Jahres, die S+T Fassaden GmbH aus Tessin, stehe für modernen Dach- und Fassadenbau, hieß es. Bauten wie die Humboldt-Box in Berlin oder die Zentrale des Kreuzfahrtunternehmens Aida in Rostock spiegelten die Kreativität des Unternehmens wider.

Der 1993 gegründete gemeinnützige Kinder- und Jugendtanzverein Tanzschule Hagenow bietet zwölf Tanzklassen und fünf Kurse für 250 Mitglieder. Der Verein des Jahres finanziere sich durch Monatsbeiträge, Spenden und Auftrittshonorare, hieß es. Auftritte, etwa bei der Grünen Woche, im NDR-Fernsehen oder im Staatstheater Schwerin, sorgten für Bekanntheit auch außerhalb von Hagenow.

In der Gemeinde Ostseebad Insel Poel leben 2700 Menschen. Eine gute Infrastruktur sei der Kommune des Jahres wichtig, hieß es. Die traditionelle Architektur auf der Insel sei erhalten worden und präge das Bild. Feriengäste erwarte ein vielseitiges Angebot für Familien, Aktivurlauber und Naturfreunde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen