zur Navigation springen

Mecklenburg-Vorpommern

05. Dezember 2016 | 09:33 Uhr

Umfrage : Sellering: Videokameras auf dem Marienplatz

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Der Ministerpräsident spricht sich angesichts der Gewalt in Schwerin für eine stärkere Überwachung aus. Sind Sie dafür?

Am Hauptverkehrsknotenpunkt der Landeshauptstadt kommt es seit Monaten zu Prügeleien zwischen syrischen Flüchtlingen und auch zu Übergriffen auf diese. Nun soll stärker überwacht werden – auch per Video.

Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) sagte heute am Rande der Koalitionsverhandlungen beim Thema Videoüberwachung öffentlicher Räume: „Das ist für die SPD ein schwieriges Thema. Aber konkret, wie auf dem Schweriner Marienplatz, muss man das überlegen.“ Innenminister Lorenz Caffier (CDU) sprach gegenüber unserer Zeitung von einem Pilotversuch. Schon jetzt seien ganztägig Mannschaftswagen der Polizei vor Ort. Das sei sehr personalaufwändig. Innere Sicherheit und Justiz waren gestern Thema der Verhandlungen.

Sind Sie für Überwachungskameras auf dem Schweriner Marienplatz?

zum Ergebnis
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen