zur Navigation springen

Mecklenburg-Vorpommern

04. Dezember 2016 | 17:22 Uhr

Autoklau : Schaden in Höhe von 5,6 Millionen Euro

vom
Aus der Onlineredaktion

Mehr als 400 versicherte Fahrzeuge 2015 gestohlen. Versicherer beklagen Zunahme der Schadenssumme

Entgegen dem Bundestrend wurden in Mecklenburg-Vorpommern im vergangenen Jahr weniger Autos gestohlen als in den Jahren zuvor. Allerdings waren die Autos hochwertiger. Nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist durch den Autoklau im Nordosten 2015 ein Schaden von 5,6 Millionen Euro entstanden.

Nach der gestern veröffentlichten Kfz-Diebstahlstatistik des GDV haben Autodiebe im Jahr 2015 in Mecklenburg-Vorpommern 404 kaskoversicherte Pkw gestohlen, das waren sechs Autos weniger als im Vorjahr. Damit blieb die Diebstahlrate konstant bei 0,6 pro 1000 versicherter Pkw und damit leicht über dem Bundesdurchschnitt von 0,5. „Für jeden Diebstahl zahlten die Versicherer im Schnitt rund 13 850 Euro, das waren rund fünf Prozent mehr als im Vorjahr“, sagte eine Sprecherin des GDV.

„Autodiebe sind heute hoch qualifiziert und arbeiten in professionell organisierten Banden arbeitsteilig zusammen“, erläuterte die Sprecherin weiter. Es gebe Auftraggeber, Hehler, Diebe und Fahrer. „Hinzu kommen die Ausspäher, die Wohngebiete durchstreifen und registrieren, wo wertvolle Fahrzeuge abgestellt sind.“

So verunsicherte im vergangenen Jahr eine Diebstahlserie Autobesitzer im Osten Mecklenburg-Vorpommerns. Osteuropäische Banden nutzten eine Sicherheitslücke in der Elektronik von Fahrzeugen der Marke Mazda. Sie hatten die Funksignale entschlüsselt, mit denen sich die Fahrzeuge automatisch entriegeln, sobald sich der Besitzer dem Auto nähert.

In Deutschland stahlen Autodiebe nach Angaben des GDV im vergangenen Jahr 18    659 kaskoversicherte Pkw, rund vier Prozent mehr als 2014. Der Schaden wuchs um elf Prozent auf 291 Millionen Euro. Die höchste Diebstahlrate gab es in Berlin mit 3,5 pro 1000 versicherter Pkw.

Landeskriminalämter registrierten auch die gestohlenen Fahrzeuge, die nicht kaskoversichert sind. In Mecklenburg-Vorpommern geht die Behörde von 711 Autodiebstählen 2015 aus. Das sind 101 Fälle weniger als im Vorjahr. Nur jeder dritte Autoklau wurde im Nordosten von der Polizei aufgeklärt.


 

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen