zur Navigation springen

Mecklenburg-Vorpommern

25. August 2016 | 13:32 Uhr

Neustadt-Glewe : Party satt bei Airbeat One

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Tausende Anhänger feiern in Neustadt-Glewe / Tiësto und Ingrosso beim Dance-Festival

Wummernde Bässe, rasante Beats und elektrisierende Lichteffekte – Beim Airbeat-One-Festival feiern seit Donnerstag tausende Anhänger der Dance- und Techno-Szene um die Wette. Bis Sonntagmorgen lassen sie es noch auf dem Flugplatz in Neustadt-Glewe krachen.

Aus ganz Norddeutschland kommen die Tanzwütigen, um die großen Stars der Techno-Szene live erleben zu können. Liza Leppschek und ihre Freundinnen Laura Sandmann und Aylin Locht sind dafür extra aus Bad Segeberg und Bargteheide angereist. „Wir freuen uns, bei dem Festival viele neue Leute kennenzulernen und richtig schön zu feiern“, sagt Leppschek. Die drei Mädels begeistern sich für die Goa-Richtung und wollen bis in die frühen Morgenstunden unter freiem Himmel tanzen.

Zur 13. Auflage hat das Dance-Festival die Top-Stars der Szene in das sonst verschlafene Örtchen Neustadt-Glewe eingeladen. 150 DJs und Live-Acts verteilt auf fünf Bühnen sind bei dem riesigen Event dabei. Das Team um Veranstalter Sebastian Eggert erwartet rund 20 000 Besucher zu dem Festival. Bei schönem Wetter auch noch mehr. Deswegen steht das lange Wochenende unter dem Motto „Sommer, Sonne und vier Tage Party Non-Stop“.

Seit drei Jahren besucht Johanna Mau aus Niendorf das Festival. „Über die Jahre ist es immer größer geworden. Die Besucherzahl ist gestiegen und auch die Musik wurde immer besser“, sagt sie. Deswegen hat sie ihre Rostocker Freundin Dorothe Mohnke dieses Mal auf das Flugplatzgelände mitgenommen. Sie ist das erste Mal dabei und gespannt, was sie dort erleben wird.

Viele Fans der Dance-Musik sind schon am Donnerstag angereist, um sich auf dem Zeltplatz für das Festival aufzuwärmen. Da wurde auch schon mal der ganze Hausstand eingepackt. Mit komplett ausgestatteten Wohnzimmern haben sich einige auf der Wiese eingerichtet. Sogar Sofas, Tische und Teppiche durften nicht fehlen.

Das Motto dieses Wochenendes lautet: Auffallen um jeden Preis. Knappe Hosen, kurze T-Shirts oder ausgefallene Kostüme gibt es auf dem gesamten Party-Gelände zu Hauf zu sehen: Von Indianer, Pantomime bis zum hartgesottenen neon-farbenen Raver ist alles dabei. Auch der Mecklenburger Denny Nevermann hat sich überlegt, wie er am besten hervorstechen kann. Mit seinem Kumpel Philipp Wieck hat er sich als weißer Osterhase verkleidet. Da darf auch die Knabber-Möhre nicht fehlen. „Wir wollen Lexer und Steve Aoki sehen“, sagt Nevermann, der sich als eingefleischter Techno-Fan einen genauen Party-Plan zurechtgelegt hat.

Als so genannter Headliner trat gestern Nacht die internationale DJ-Größe Tiësto auf. Der Holländer zählt zu den erfolgreichsten und bestbezahlten DJs der Branche. Tiësto für das Airbeat One zu gewinnen, damit ist Veranstalter Eggert ein absoluter Super-Coup geglückt. Ebenfalls am DJ-Pult heizten unter anderem Sebastian Ingrosso, Moguai und Nicky Romero ein. Wer es bisher noch nicht geschafft hat, am Flugplatz vorbei zu schauen, sollte heute die letzte Gelegenheit nutzen und bis in den Sonntagmorgen hineinfeiern.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Jul.2014 | 20:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen