zur Navigation springen

Mecklenburg-Vorpommern

01. Oktober 2016 | 20:56 Uhr

Studie : MV mit zweithöchstem Raucher-Anteil

vom

Lungenkrebs kommt bei Männern in MV im bundesweiten Vergleich häufig vor. Nach einer Studie der Evangelischen Lungenklinik Berlin liegt der Nordosten auf Platz vier.

Die Zahl der Raucher in Mecklenburg-Vorpommern hat abgenommen, ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung gehört aber immer noch zu den höchsten bundesweit. Das teilte das Statistische Amt des Landes am Donnerstag nach Auswertung der jüngsten Mikrozensusbefragung mit. In der Stichprobe 2013 gaben 28,2 Prozent der ab 15-Jährigen an, dass sie rauchen. Bei der vorangegangenen Befragung 2005 waren es noch 33,3 Prozent. Beim Mikrozensus werden ein Prozent aller Privathaushalte im Land befragt.„Diese erfreuliche Entwicklung geht mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die nachhaltige Wirkung des Nichtraucherschutzgesetzes, das am 1.

August 2007 in Kraft trat, zurück“, erklärte Frauke Kusenack vom Statistik-Amt. Auch die gestiegenen Preise für Tabakwaren dürften nach ihrer Einschätzung beigetragen haben. Allein von 2010 bis 2013 kletterten sie um 9,7 Prozent.

Mit dem Raucheranteil von 28,2 Prozent nimmt Mecklenburg-Vorpommern im Ländervergleich die zweitschlechteste Position ein, wie es weiter hieß. Nur in Berlin sei er mit 28,9 Prozent noch höher. Weit entfernt bleibe der Nordosten von Vorbild-Ländern wie Bayern (22,1 Prozent), Baden-Württemberg (22,2 Prozent) oder Sachsen (22,7 Prozent). Für die Zukunft gibt es Anlass zur Hoffnung: Bei den 15- bis 19-Jährigen hat sich die Raucherquote 2013 im Vergleich zu 2005 fast halbiert, und zwar von 38,2 auf 19,2 Prozent. Das ist allerdings immer noch deutlich mehr als in Deutschland allgemein (13,6 Prozent).

Im Bundesdurchschnitt lag der Anteil der Raucher an der Gesamtbevölkerung 2013 bei 24,5 Prozent. In Mecklenburg-Vorpommern rauchten dem Amt zufolge 22,8 Prozent der Frauen (Deutschland: 20,3 Prozent) und 33,9 Prozent der Männer (Deutschland: 29 Prozent).

zur Startseite

von
erstellt am 26.Feb.2015 | 20:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen