zur Navigation springen

Mecklenburg-Vorpommern

27. August 2016 | 20:46 Uhr

Polizei fahndet nach Opferauto : 62-Jähriger bei Strasburg getötet

vom

Der gewaltsame Tod eines Mannes im Norden Brandenburgs beschäftigt derzeit auch die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern. „Wir suchen noch immer nach dem Auto des Opfers, auch im Nachbarland“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Neuruppin am Freitag.

Die Leiche des allein lebenden 62 Jahre alten Mannes war am Mittwoch von Nachbarn in dessen Haus in Trebenow (Kreis Uckermark) unweit der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern entdeckt worden. Seine Verletzungen deuten laut Staatsanwaltschaft auf eine „massive Gewalteinwirkung“ hin. Tatzeit sei vermutlich die Nacht zum 22. Juli gewesen. Der oder die Täter seien noch flüchtig.

Das Auto des Getöteten war nicht mehr an seinem üblichen Platz in der Garage. „Wir suchen Zeugen, die Hinweise auf einen älteren, grauen Renault Laguna mit Uckermark-Kennzeichen geben können“, sagte der Sprecher. Nachbarn hatten sich Sorgen um den 62-Jährigen gemacht, weil sie ihn nicht mehr gesehen hatten und am Mittwoch in seinem Haus nachgeschaut. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte der Sprecher keine genaueren Angaben zu den Todesumständen und den laufenden Ermittlungen machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen