zur Navigation springen
Liebe, Flirt und Partnerschaft

30. März 2017 | 22:33 Uhr

Liebe : Erotik beginnt im Kopf

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Es gibt genügend Gründe, warum im (Beziehungs-)Alltag der Sex zu kurz kommt. So kommt wieder Schwung ins Schlafzimmer.

Flaute im Bett? Zumeist ist der Kopf Schuld: Was macht Kummer, was drängt sich auch nach Dienstschluss zwischen alle Gedanken? Wenn der Kopf streikt, streikt auch der Rest – wer sich auf die Suche nach verlorener Leidenschaft begibt, sollte zunächst eine Inventurliste der Sorgen machen. Ebenfalls wichtig: Für die richtige Stimmung sorgen – also ruhig zu Kerzen, Dessous und dem ganzen romantischen Zauber greifen.

1. Entspann dich!

Ja, die Deadline ruft. Ja, der Abwasch muss noch gemacht werden. Und deine Beine waren auch schon mal besser in Form. Völlig egal! Dein Partner liebt dich und im Hier und Jetzt zählt nur ihr beide. Also entspannen und den Alltag für einen Moment vergessen.

2. Raus an die Luft!

Sport oder ein Spaziergang kurbeln den Stoffwechsel an – und mit ihm die Hormone. Toller Nebeneffekt: Sportler fühlen sich fitter und begehrenswerter. Und – nach einem gemeinsamen Work-out ist der Weg zu einer gemeinsamen Dusche nicht weit.

3. Genuss geht auch ohne den großen Bäng

Der Orgasmus scheint wie die Ziellinie beim Sex – und setzt beide Partner mächtig unter Druck. Klingt wie eine Versager-Weisheit, ist aber keine: Sex ohne Orgasmus macht genauso viel Spaß wie mit! Also Erwartungsdruck raus – Genuss rein.

4. Ein Kompliment in Ehren

Sie finden Ihren Partner begehrenswert? Sagen Sie es ihm! Denn so ein beiläufiges Kompliment kann das Feuer ziemlich schnell anfachen. Auch, wenn der Andere heute einfach nur niedlich ist, kann aus dem Satz „Du bist süß“ ganz schnell ein „Mehr, mehr, mehr“ werden.

5. Licht an!

Sex im Dunkeln ist bei vielen Paaren Normalität – zu Unrecht. Denn, wer den Körper des Partners beim Fühlen auch noch sieht, bekommt überaus heiße Anblicke geliefert – und diese bringen Mann (und Frau) noch schneller auf Touren.

6. Öfter mal was Neues!

Schon jede Stellung im Bett versucht? Dann weg mit der Routine: Wie wäre es mit einem Versuch auf dem Tisch, in der Küche oder im Bad? Neue Orte wecken die Lust und zeigen, dass spontaner Sex zwischen dem Abwasch genauso viel Spaß macht (wenn nicht noch mehr).
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen