zur Navigation springen

Essen und Trinken

02. Dezember 2016 | 19:07 Uhr

Gaumenschmaus : Die kulinarischen Musketiere

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Jährliches Event „Siewert & Friends“ in Heiligendamm. Denn wenn Rony Siewert ruft, kommen seine kochenden Freunde in den Nordosten.

Ein Mantel- und Degenstück ist es sicher nicht, das etwa alle zwei Jahre im Grand Hotel in der Weißen Stadt am Meer aufgeführt wird. Aber der Leitspruch der legendären Musketiere „Einer für alle, alle für einen…“ macht in diesem Zusammenhang schon Sinn. Denn wenn Sternekoch Ronny Siewert, der beste Koch im Nordosten, einlädt, kommen seine Freunde gern von weit her, um mit ihm gemeinsam für eine exzellente kulinarische Gala aufzutischen.

In diesem Jahr folgten seinem Ruf Jörg Lawerenz aus Hessen, André Tienelt aus Baden-Württemberg, Mirko Gaul aus Nordrhein-Westfalen, Marcello Fabbri aus Thüringen und Johannes Fuchs aus dem österreichischen Fuschl bei Salzburg. Die kürzeste Anreise hatten Alexander Ramm aus dem Jagdhaus Heiligendamm und Steffen Duckhorn, der im Kurhaus des Grand Hotels kocht. Die Spitzenköche kennen sich seit Jahren und lassen sich stets eine Menge einfallen, um immer wieder neue kulinarische Kreationen und Kochkunst auf höchstem Niveau zu präsentieren.

„Siewert & Friends“ haben eine vielseitige geschmacklich-kompositorische Palette aufgeboten, die von diversen Fisch- und Wildgerichten über Pasta, deftige Berliner Currywurst, Schinkenplatten und Pulled Beef Burger bis hin zu einem verführerischen Dessertbuffet und Schokoladenkreationen der Halloren Schokoladen Fabrik reichte. Um im Vergleich zu den Musketieren zu bleiben, die Akteure des Abends haben es trefflich verstanden, mit feinem kulinarischen Florett um die Gunst der durchweg begeisterten Gäste zu fechten. Das waren echte Gaumenfreuden, bei denen erstklassige Produkte und Zutaten zu fulminanten Gängen mit höchst interessanten geschmacklichen Nuancen entwickelt wurden.

Dem nicht nach stand eine Auswahl erlesener Weine von der Mosel, aus der Pfalz, Baden-Württemberg und von den Elbhängen in Sachsen. Von dort war sogar Dr. Georg Prinz zur Lippe persönlich angereist, der seine Spitzenweine präsentierte und voll des Lobes über die Gala war. Das sei, so der Winzer, genau der richtige Rahmen für eine Liaison von Speisen und Wein. Ronny Siewert war die Freude buchstäblich ins Gesicht geschrieben, wieder einmal mit guten Freunden zu kochen und gemeinsam Neues auszuprobieren. Der kulinarische Trend der Zeit, meint er, ist und bleibt das Verarbeiten von regionalen Produkten, um diese mit viel Fantasie und Perfektion auf dem Teller zu zaubern. „Der Trend liegt auch in der Rückbesinnung auf das vermeintlich Einfache und das Auge auf das Produkt und dessen Geschmack zu lenken“, so Siewert weiter. Es komme vor allem darauf an, den Eigengeschmack hervorzuheben und nicht zu verfälschen. Was nicht heißt, dass ein Koch auch zu Experimenten bereit sein muss, meint er augenzwinkernd. Hotel-Direktor Thomas Peruzzo zeigte sich höchst zufrieden: „Das war ein weiterer Höhepunkt eines insgesamt erfolgreichen Jahres. Anspruchsvolle Kulinarik soll auch weiterhin ein Markenzeichen unseres Hauses sein. Das trägt neben einem erstklassigen Service wesentlich zum guten Ruf des Hotels bei.“

zur Startseite

von
erstellt am 08.Nov.2016 | 11:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen