zur Navigation springen

Auto & Verkehr

10. Dezember 2016 | 00:10 Uhr

Neue Autos für Sie gefahren : Franzose mit Pep

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Citroën beweist Mut mit originellem C 3. Viel Komfort und gute Ausstattung zu Preisen ab 11 990 Euro

Mit dem neuen C3 bringt Citroën im Januar frischen Wind in die Polo-Klasse. Der Kleinwagen bietet hohen Fahrkomfort und lässt sich ausstatten wie ein Großer. Die Preise reichen von 11  990 bis 20  190 Euro. Der Fünfsitzer ist jetzt kein niedlich-runder Pummel mehr. Mit mehr Pepp und Anleihen vom C4 Cactus tritt der Kleinwagen an. Ab der zweiten Ausstattungsstufe lassen sich die Flanken durch schwarze Aufpralldämpfer aus Kunststoff, sogenannte Airbumps, schützen.

Der Citroën-Neuling überragt mit 3,99 Meter seinen Vorgänger um fünf Zentimeter, der Radstand ist um neun Zentimeter auf 2,54 Meter gewachsen. Das Raumangebot vorn ist sehr gut, ausreichend Platz für Knie und Kopf bietet auch der Fond. Dahinter ist Platz für 300 Liter Gepäck – 20 Liter mehr als im VW Polo. Der waagerechte, nicht überfrachtete und auf Wunsch farbig umrandete Instrumententräger sowie der je nach Ausstattung zwischen 300 und 850 Euro teure Sieben-Zoll-Touchscreen in der Mittelkonsole prägen den Innenraum.

Sicher ist viel Hartplastik verbaut, direkt vor den Passagieren ist das Cockpit aber weich unterschäumt und fühlt sich gut an. Es gibt zahlreiche großzügige Ablagen und statt der Türgriffe feste Schlaufen, die an Koffer-Spanngurte erinnern – das sieht pfiffig aus. Viel Wert legt Citroën auf Komfort, die Sitze sind breit und bequem, bieten aber wenig Seitenhalt.

Eine Weltneuheit stellt die hinter dem Innenspiegel positionierte Bordkamera dar (300 Euro Aufpreis). Mit ihr können während der Fahrt Fotos und Videos zum Teilen in sozialen Medien aufgenommen. Bei einem Unfall zeichnet sie automatisch bis 90 Sekunden nach dem Crash auf. Spurhalteassistent, Tempomat und Verkehrszeichenerkennung sind schon im Basis-C3 an Bord, ungewöhnlich in dieser Fahrzeugklasse. Eine Klimaanlage ist ab mittlerem Ausstattungsniveau Serie, Totwinkelwarner, Rückfahrkamera, schlüsselloses Zugangs- und Start-System sowie Navi sind einzeln oder als Technik-Paket erhältlich.

Der neue C3 startet mit drei 1,2-Liter-Dreizylinder-Benzinern mit 68, 82 und 110 PS, dazu kommen zwei 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 75 und 100 PS. Wir waren mit dem mittleren Benziner unterwegs. Fürs Mitschwimmen auf der Autobahn reichen 82 PS allemal. Der C3 ist komfortabel ausgelegt, er federt sanft über Unebenheiten.

Der Normverbrauch liegt bei 4,7 Liter. Citroën hat zusammen mit einer unabhängigen Prüforganisation aber auch unter realen Fahrbedingungen mit voller Besetzung und Gepäck sowie mit eingeschalteter Klimaanlage gemessen. Dabei kam ein Wert von 6,0 Liter/100 km heraus, den wir nach einer ersten Testfahrt bestätigen können.

 

Daten & Preise
Citroën C3

4-türiger, 5-sitziger Kleinwagen, Länge/ Breite/Höhe/Radstand: 3,99 m/ 1,83 m/ 1,48 m/ 2,54 m, Kofferraum: 300 l.

Benziner (alle Dreizylinder)

  • 1,2-Liter: 50 kW/68 PS, 0-100 km/h in 15,9 Sek., Höchstgeschwindigkeit: 173 km/h, Normverbrauch: 4,7 l/100 km, 108 g CO2/km; ab 11  990 Euro.
  • 1,2-Liter: 60 kW/82 PS, 15,9 Sek., 173 km/h, 4,7 l/100 km, 108 g CO2/km; ab 12  890 Euro.
  • 1,2-Liter-Turbo: 81 kW/ 110 PS, 10,4 Sek., 188 km/h, 4,6 l/100 km, 103 g CO2/km; ab 17  990 Euro.

Diesel

  • 1,6-Liter-Vierzylinder: 55 kW/75 PS, 15,1 Sek., 171 km/h, 3,2 l/100 km, 83 g CO2/km; ab 17  240 Euro.
  • 1,6-Liter-Vierzylinder: 73 kW/99 PS, 11,95 Sek., 185 km/h, 3,7 l/100 km, 95 g CO2/km; ab 18  490 Euro.


 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen