zur Navigation springen

Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

24. Mai 2016 | 17:41 Uhr

Jubiläumsrallye : Zum 25. Mal Badewanne ahoi

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Plau am See feiert drei Tage lang Jubiläumsrallye. Tausende Besucher kamen zum feuchtfröhlichen Spektakel

25 Jahre Badewannenrallye wurden am Wochenende ordentlich gefeiert. Drei Tage lang gab es ein buntes Programm, mit verschiedenen Höhepunkten rund um die Jubiläumsrallye. „Es ist das größte Volksfest der Region und das wollten wir ordentlich feiern“ erzählt der Minister für das leibliche Wohl Ernst Gotzian. Bereits Freitagabend heizte Stargast Cascada zum großen Preis der Badewannen ein und reihte sich somit in die Liste namhafter Künstler, die bereits Gast in Plau waren. „Wir haben in den vergangenen Jahren die Prominenz nach Plau geholt“, so der Minister. „Jürgen Drews, Mickie Krause oder auch Andrea Berg waren schon bei uns. Aber Cascada ist natürlich der Hammer.“

Passend zum Jubiläum gingen am Samstag 25 Teams an den Start und präsentierten sich beim Herzstück der Badewannenrallye – beim Rennen auf der 579 Meter langen Strecke zwischen Hühnerleiter und Hubbrücke. Viele der selbstgebastelten Boote griffen das Thema Fußball auf, doch auch in diesem Jahr übertrafen sich die Teams mit ihren Dekorationen: Die Lewitz-Werkstätten schafften es, einen VW Käfer, einen Trabant und einen Fiat zum schwimmen zu bringen. Die Plauer Mannschaft um Andreas Dau heizte mit ihrem Boot „Feuer und Flamme für 25 Jahre Badewanne“ ordentlich ein und gewann gleich zwei Preise: den Publikums-Pokal sowie den Erotik-Pokal. Den Rallye-Pokal holte sich das Scheunenteam, dass sich mit ihrem Finalrennen von der Badewannenrallye verabschiedete. Zu Gast auf ihrem Boot waren unter anderem die Plauer Airline aus dem Jahr 2009, die Müllerburschen von der 11. Rallye und die Klosterbrüder aus dem Jahr 2001. Das Scheunenteam vereinte die Höhepunkte der letzten 25 Jahre auf ihrer „Wanne“. In der Kategorie der Kinderboote gewann das Boot „Junges Gemüse“ aus Plau den Pokal.

Rund 6000 Schaulustige verfolgten das feuchtfröhliche Wasserspektakel am Ufer der Elde, dass mittlerweile zur größten Veranstaltung dieser Art im ganzen Norden gehört. „ Wir wurden zwar schon mehrfach kopiert, aber wir sind das Original“, so Ernst Gotzian. Die Badewannenrallye gehöre zu Plau am See wie seine Hubbrücke. Und das wird sich auch in den kommenden Jahren nicht ändern.

 

zur Startseite

von
erstellt am 20.Jul.2014 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen