zur Navigation springen

16. Pflügerwettbewerb : Welcher Landwirt zieht die beste Furche?

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die Frage wird beim 16. Pflügerwettbewerb für die Landkreise Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim am 1. April in Gadebusch beantwortet

In den vergangenen fünf Jahren hat es ganz oben auf dem Siegertreppchen immer wieder geheißen: Torsten Schönsee ist der beste Pflüger in der Region. Der Landwirt von der Karbower Agrargenossenschaft tritt auch in diesem Jahr noch einmal an. Will es zum sechsten Mal versuchen. „Es gibt eine kleine Veränderung“, erzählt der Pflüger vorab. In diesem Jahr tritt der erfahrene Landwirt mit sieben anstatt sechs Scharen an. Damit die Wettbewerbsbedingungen für alle gleich sind.

Der zur Tradition gewordene Pflügerwettbewerb der Landkreise Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg findet in diesem Jahr am 1. April in Gadebusch statt. Schirmherrin ist NWM-Landrätin Kerstin Weiss. In der Königsdisziplin, dem Pflügen, messen sich etwa 15 Pflüger. Sie kämpfen um den Pokal „Bester Drehpflüger“, „Bester Beetpflüger“ und „Bester Auszubildender“.

Dabei müssen die Teilnehmer eine zugewiesene Parzelle mit eigener Technik unter verschiedenen Maßgaben fachgerecht umpflügen. Die Qualität dieser Arbeit wird dann mit dem erfahrenen Blick mehrerer Schiedsrichter beurteilt.

Übersichtskarte des Pflügerwettbewerbs.  Grafik: kbv nwm
Übersichtskarte des Pflügerwettbewerbs. Grafik: kbv nwm
 

An diesem Tag präsentiert sich aber nicht nur die moderne, sondern auch die alte Traktorentechnik. Beim „Schaupflügen der Oldtimer“ zeigt sie ab zwölf Uhr ihr beachtliches Können. Die Branche gibt außerdem weitere Einblicke in ihre vielfältigen Arbeitsfelder: Die Besucher können sich zum Thema Boden und die Beprobung von Böden beraten lassen. Zu Fragen des Pflanzenschutzes gibt das Pflanzenschutzamt Auskunft. Moderne Land- und Gartenbautechnik wird ebenfalls präsentiert.

Ein bunter Bauernmarkt, belebt mit Ständen von regionalen Vereinen und Händlern, bietet für jeden etwas. Im Festzelt sorgt die Kreismusikschule „Carl Orff“ für ein buntes Unterhaltungsprogramm.

Auch für die kleinsten Besucher gibt es so einige Überraschungen und selbstverständlich ist für das leibliche Wohl an diesem Tag gesorgt. Des Weiteren werden die Gewinner des Milchquizes, welches vom NWM-Kreisbauernverband und dem Landfrauenverein auf der Hanseschau angeboten wurde, ausgelost.

Ab neun Uhr beginnt die Veranstaltung auf dem Feld und auf der Wiese und setzt sich bis zirka 15 Uhr fort. Das Pflügerfeld, auf dem sich die verschiedenen Wettkämpfe abspielen, befindet sich an der Landstraße nach Krembz. Die Anfahrt ist ausgeschildert.

Programm

  • 9 Uhr Eröffnung
  • 10 Uhr Start des Wettbewerbs
  • 11 Uhr Unterhaltungsprogramm im Festzelt
  • 12 Uhr Schaupflügen mit Oldtimertraktoren
  • 14 Uhr Siegerehrung
  • 15 Uhr  Ende der Veranstaltung
  • buntes Rahmenprogramm mit Markttreiben ab 9 Uhr

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 19.Mär.2017 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen