zur Navigation springen

Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

05. Dezember 2016 | 09:33 Uhr

Freizeit : Tatort Halloween - MGH lädt ein

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Herbstferien stehen im Lübzer Mehrgenerationenhaus unter diesem einen Motto / Viele Angebote für Kinder und die ganze Familie

Sehnsüchtig warten die Schulkinder auf die Herbstferienwoche. Kommenden Montag (24. bis 31. Oktober) ist es soweit und die schulfreie Zeit liegt günstig. Der Countdown für Halloween läuft und aus dem will das Mehrgenerationenhaus Lübz einen Riesenspaß für die Kids machen. Die nämlich können bei den täglichen Angeboten Ideen für ihr ganz persönliches Fest finden und im Freizeithaus auch gleich ausprobieren.

Die berühmt-berüchtigten Kürbisköpfe, die nachts ihr gruseliges oder auch lustiges Grinsen zeigen, dürfen natürlich nicht fehlen. Und dabei macht die Herstellung der orangen Fratzen ebenso viel Spaß wie das Halloweenfest selbst. Die MGH-Mitarbeiter geben beim Kürbis-Schnitzwettbewerb am Montag, 24. (10 bis 16 Uhr) Tipps, was beim Schnitzen zu beachten ist. Hier kann die Fantasie - vielleicht auch mit dem Papa oder Opa an der Seite – ruhig auf Wanderschaft gehen.

Der Montag bietet aber noch mehr, nämlich selbstgekochte Kürbissuppe aus der Ferienküche (14 bis 17 Uhr) und Kürbis, Gespenster- und Hexenlichter basteln (10 bis 12 Uhr). Am Nachmittag gibt’s dann die Möglichkeit, sich einen Schmunzelstein zu bauen (14 bis 16 Uhr). Der soll gute Laune machen, wenn man mal nicht so gut drauf ist.

Dienstag, 25., ist Kinotag. Ab 9.30 Uhr flimmert das Gespenst mit der rostigen Rasselkette über die Leinwand. Kennt ihr nicht? Aber klar, das ist „Hui Buh, das Schloßgespenst“. Wer es jedoch lieber praktisch mag, ist bei den Laubsägearbeiten (10 bis 16 Uhr), bei denen lustige Kürbisse, Geister und andere magische Wesen aus Holz gearbeitet werden, genau richtig. Je grusliger die werden desto besser! Oder doch lieber lustig? Oder ihr bastelt euch eine Hexen-, Monster- oder Gespenster-Maske, dazu eine Katze oder einen Raben. Mit Gips, Pappmaché, Farbe und anderen Materialien ist es schnell vollbracht.

Wer es zu Halloween nicht ganz so düster haben will, der bastelt mit MGH-Anleitung eine Lichtertüte mit Kürbisaufdruck oder ein anderes Windlicht. Möglich am Mittwoch, 26. von 10 bis 12 Uhr.

Wenn die Nächte wieder länger werden, Nebel und herbstlicher Dunst über dem Boden hängen, dann beginnt die Zeit, in der das Gruseln am schönsten ist. Die MGH-Mitarbeiter machen sich mit den Mädchen und Jungen auf den Weg, Geister zu finden (10 bis 13 Uhr).

Noch immer ist die Halloween-Ausrüstung nicht vollständig. Doch wer eine richtige Hexe sein will, der braucht nu mal einen Besen. Wie wäre es mit dem „Nimbus 2000“? Mit ist schon Harry Potter durch die Lüfte geflogen. Im MGH kannst du ihn dir selber basteln (14 bis 16 Uhr).

Am Mittwoch (14 bis 17 Uhr) hat auch die Ferienküche wieder offen. Diesmal werden Hexen-Cupcakes gebacken. Das Rezept gibt es hernach auch für zu Hause. Schon am Vormittag (10 bis 12 Uhr) zeigen die MGH-Mitarbeiter, wie lustige Maiskolben-Eichhörnchen gebastelt werden. Eine ausgefallene Deko-Idee, die auch schon kleine Kinder nachbasteln können.

Wer noch nicht weiß, wohin mit all die vielen Süßigkeiten von der Halloween-Wanderung, sollte sich den Donnerstag, 27. , 10 bis 12 Uhr vormerken. In der MGH-Werkstatt werden Stoffbeutel gebastelt - mit grusligen Gesichtern oder lustigen Figuren. 14 bis 17 Uhr stehen lustige Wettspiele mit Kürbis und Co. in der Ferienplanung. Egal wie das Wetter wird, gespielt wird drinnen oder draußen. Eine gute Gelegenheit, die Familie, Freunde und Bekannte mitzubringen.

Wer kennt noch das „eiskalte Händchen“? In der TV-Serie „Die Addams Family“ machte sich der gruselige Mitbewohner gerne selbstständig und trieb Schabernack. Am Freitag, 28., können sich die Kinder zwischen 10 und 12 Uhr ihr Händchen selbst basteln und mit nach Hause nehmen. Oder man probiert es mit einem Kürbismännchen als Schlüsselanhänger. Das eignet sich auch als kleines Erinnerungsgeschenk für gute Freunde. Wichtig auch: Schmink- und Kostümtipps zu Halloween. Die gibt’s 14 bis 17 Uhr.

Nach soviel Bastelei braucht’s zum Ausklang der Woche eine Stärkung: Von 17 bis 19 Uhr hält das MGH ein Lagerfeuer mit Kesselgulasch und Stockbrot bereit. Auch das einen gute Gelegenheit, die Geschwister, Eltern und Großeltern mitzubringen.

Das Finale der Halloween-Ferien-Woche steigt direkt am Montag (31.). Da fährt das MGH mit interessierten Kids zum Elefantenhof Platschow (9.30 bis ca. 16 Uhr). Halloween und Halali zum Saisonabschluss! Hier erwartet die Mädchen udn Jungen ein grusliger Spaß mit Hexen, Geistern, Monstern und großen grauen Langnasen. Aber aufgepasst! Nur wer sich rechtzeitig anmeldet und ordentlich verkleidet, darf auch mit.

Da haben sich die Mitarbeiter des MGH wirklich wieder eine Menge einfallen lassen. Und natürlich gibt’s das alles nicht zum Nulltarif, doch die Preise sind wie immer erschwinglich. Für Kids, die die Halloweenwoche im MGH in vollen Zügen genießen wollen, empfiehlt sich der Ferienpass, der schon heute im Freizeithaus zu bekommen ist. Dann nur noch für seine Lieblingstermine anmelden und den Montag kommen lassen. Noch zwei Hinweise: Für die Fahrt nach Platschow ist eine verbindliche Anmeldung bis 26. Oktober erforderlich. Einige wenige Termine brauchen drei Tage Vorlauf, zu den anderen können die Kids auch unangemeldet kommen. Also am besten rechtzeitig ins MGH gehen und den Ferienspaß perfekt machen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen