zur Navigation springen

Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

03. Dezember 2016 | 03:27 Uhr

B 191 teilweise ab Montag gesperrt : Nadelöhr von Plau nach Barkow

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Das Straßenbauamt Schwerin arbeitet an der B191 weiter. Entlastungsstrecke über Plauerhagen

Die Bauarbeiten auf der B191 zwischen Lübz und Plau am See reißen nicht ab. Während die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Lübz (Eldetalbrücke bis Aral-Tankstelle) aufgrund der Witterung am vergangenen Wochenende verschoben werden musste, wird an anderer Stelle weitergebaut.

Vom heutigen Montag an werden die Arbeiten an der Bundesstraße fortgeführt. Beginnend an der Eldetalbrücke in Plau am See arbeiten sich die Bauarbeiter in Richtung Barkow vor. Halbseitig erfolgen hier die Asphaltierungsarbeiten. Der Verkehr wird mittels Ampeln an der Baustelle vorbeigeführt. Wer nicht warten möchte, nutzt die ausgewiesene Entlastungsstrecke über Plauerhagen und Kuppentin (siehe Karte). Bis Freitag, 14. Oktober, sollen die Bauarbeiten zwischen Plau und Barkow andauern.

Eine weitere Vollsperrung gibt es vom 14. Oktober, 20
Uhr, bis zum 16. Oktober, 6 Uhr, zwischen Broock (Kreuzung mit der Kreisstraße 127) bis zum Abzweig Wessentin. Die verschobene Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Lübz wird am Sonntag, 16. Oktober, nachgeholt. Die B191 zwischen Eldetalbrücke Lübz und Aral-Tankstelle wird von Sonnabend, 15. Oktober, 20 Uhr, bis Montag, 17. Oktober, 4 Uhr, gesperrt.

Ab 17. Oktober erfolgen die abschließenden Asphaltierungs-, Bankett-, Markierungs- und sonstige Arbeiten, wenn die Witterung den Bauarbeiten nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht. Die parallel laufende Instandsetzung des Radwegs im genannten Baubereich wird voraussichtlich bis Mitte November dauern. Schulbusbeförderung und Müllentsorgung sind mit den zuständigen Unternehmen abgestimmt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen