zur Navigation springen

Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

02. Dezember 2016 | 23:17 Uhr

5. Jahreszeit : Minigarde erstrahlt in neuem Rot

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Goldberger Karnevalisten können sich kurz vorm Start ihrer nächsten Saison über 900 Euro von der Volks- und Raiffeisenbank freuen

Ein wenig nervös, aufgeregt scheint Melina Piper schon zu sein – auch bei der kleinen Generalprobe in der heimischen Turnhalle in Goldberg. Melina ist seit gut zwei Jahren das Tanzmariechen des Goldberger Karnevalsclubs (GKC ’94). Am vergangenen Wochenende zeigte sie zum ersten Mal ihr tänzerisches Können auf großer Bühne – nämlich beim Turnier der karnevalistischen Tänze in Demen. Doch vor dem großen Auftritt beim Karnevallandesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (KLMV) probte Tanzmariechen Melina bei der Spendenübergabe mit der Volks- und Raiffeisenbank eG ihre Kür. „Wir wollen den Spendern auch zeigen, was wir hier machen“, sagt Nicole Dahl, Trainerin der GKC-Minigarde. Schließlich ist nicht nur Tanzmariechen Melina Nutznießer der VR-Bank-Spende, sondern auch ihre fünfzehn anderen Teamkollegen der Minigarde.

Unter dem Motto „Gewinne, Sparen und Gutes tun“ unterstützt die VR-Bank seit vielen Jahren die Region – und zwar direkt vor Ort. Schulen, Sportvereine oder Kindereinrichtungen konnten sich schon über Spenden der Bank freuen; in 2016 wurden Projekte schon mit insgesamt mehr als 100  000  Euro unterstützt. Doch woher kommt das Geld? „Alle VR-Kunden zahlen sechs Euro jeden Monat für ein GewinnSparlos“, erklärt Martin Steuber, Regionalleiter Lübz bei der VR-Bank. Von den sechs Euro werden 4,50 gespart, die restlichen 1,50 Euro wandern in die Lotterie. „Die Volks- und Raiffeisenbank eG spendet die Reinerträge aus den GewinnSparlosen“, verdeutlicht Martin Steuber weiter. Gut für die Goldberger Minigarde. Mit 900  Euro Spende konnte ein neues Kostüm für Tanzmariechen Melina angeschafft werden und neue Trainingsjacken – wärmere für den nahenden Winter. „Wir freuen uns sehr über die Spende. Schon im Juni wurden wir vom Landkreis für engagierte Jugendarbeit ausgezeichnet“, erzählt Nicole Dahl. Über zusätzliche Spenden vom Parchimer Autohaus Renner und eine Privatspende von Annette Lackmann konnte sich die Karneval-Abteilung des TSV Goldberg ebenfalls freuen.

Die Freude blieb auch am Wochenende bestehen. Schließlich hat Tanzmariechen Melina Piper beim Turnier in Demen den ersten Platz belegt. „Wir sind alle stolz wie Bolle“, sagt GKC-Präsident Detlef Dahl.

Ausruhen ist bei den Goldberger Narren derzeit nicht drin. Schon am Freitag, 11. November, wollen sie das Rathaus um 11.11 Uhr erstürmen, um am Sonnabend, 12. November, um 20.11 Uhr die erste öffentliche Elferratssitzung abzuhalten. Golle, Golle Ahoi.

 

zur Startseite

von
erstellt am 08.Nov.2016 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen