zur Navigation springen

Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

04. Dezember 2016 | 11:06 Uhr

startschuss für 5. Jahreszeit in Mildenitzstadt : Feenzauber in Goldberg

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Die 24. Karnevalssaion des GKC ’94 wurde mit einem bunten Programm am Sonnabend eingeläutet

„Von euren Männer bekommt ihr nur eine Fahne.“ Das war schon die erste Spitzfindigkeit des Abends, gleich zu Beginn der ersten öffentlichen Elferratssitzung im Goldberger Palast. Der Goldberger Karnevalsclub ’94 (GKC) hatte eingeladen und zahlreiche Gäste waren gekommen. Darunter eben auch die Plauer von der Badewanne. Und die, die hatten Geschenke mit. „Von uns bekommt ihr heute eine Rose geschenkt.“ Gesagt, getan. Die Elferratsfrauen dankten es allesamt. Da staunte nicht nur Karnevalspräsident Detlef Dahl nicht schlecht. „Ihr habt mich heute schon ins Fettnäpfchen treten lassen“, sagte er eingangs und begrüßte den Vorsitzenden der Plauer Badewanne, Frank Sieland. Auch den neuen Karnevalspräsidenten des Lübzer Karnevalsclubs (LKC ’54) stellte Detlef Dahl den Anwesenden vor. René Kienapfel war mit einer Delegation von der Elde- in die Mildenitzstadt gereist.

Wie immer, wenn die Goldberger Narren einladen, darf ein buntes Programm nicht fehlen. Karsten Gutsche übernahm auch an diesem Abend die Moderation. „Der Chef hat nach gestern (dem 11.11.; Anm. d. Red.) nicht gemeckert“, sagte er. Die Garden – eine nach der anderen – stellten sich vor. Die Minis zeigten in ihrem Showtanz, warum die Welt so schön bunt ist. Dafür sorgen nämlich viele, viele Feen. Sie verzaubern die Welt. Die zauberhafte Welt der Tinkerbell entführte das Publikum ins Wunderland. Und immer „wenn ein Baby zum ersten Mal lacht, eine neue Fee zum Leben erwacht.“

Getreu dem neuen Motto der 24. Goldberger Karnevalssaison beschritten alle Tänzer des Abends mit „Glanz und Glamour“ den „Walk of Fame – beim GKC kannst du alles seh’n“. Sogar die 80er und 90er Jahre. Dafür sorgte die Tanztruppe „MFG“.

Ob Romina und Claudia noch verhaftet wurden an diesem Abend, das ist nicht sicher. Zumindest haben die beiden als Panzerknacker einen Tresor geknackt und sind mit dem gesamten Gold abgehauen.

Neben Spaß, Tanz und guter Laune dürfen auch einige Gratulationen beim GKC ’94 nicht fehlen. Irgendeiner hat immer Geburtstag. So auch am Sonnabend. Und zwar die Schwester des Präsidenten. Mit einer Flasche Sekt wurde Marion geehrt.

„Ohne Hilfe und Unterstützung wären solche Abende nie möglich“, sagte Detlef Dahl und stimmte den kompletten Elferrat auf die Ehrung der Goldnarren ein. Ramona, die leider nicht dabei sein konnte, darf sich ab sofort Goldnärrin nennen. Sie hat schon einiges gemacht – auch die Garderobe. Auch Lisa ist jetzt Goldnärrin. Sie hat die Männer beim Männerballet voll im Griff. Und zu guter Letzt Marko. „Er kümmert sich um Auf- und Abbau. Wenn sich einer verletzt, ist Marko auch immer zur Stelle. Allen Goldnarren vielen Dank und ein dreifaches: Golle, Golle, Ahoi!“

 

zur Startseite

von
erstellt am 14.Nov.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen