zur Navigation springen

Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

24. Mai 2016 | 19:33 Uhr

Lübz : Bläser meistern Konzert-Marathon

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Rekordverdächtig: Fast 50 Konzerte in fünf Tagen / Lockeres Nachwuchsensemble begeisterte allerorten / Große Dankbarkeit

Manchmal juckt es Martin Huss förmlich, seinen Titel („Landesposaunenwart“) oder den Namen der Formation „Junger Bläserkreis Mecklenbirg-Vorpommern“ hinter ihren Abkürzungen (LPW, JBMV) zu verstecken. „Wir wollen mit vor allem durch musikalische Leistung überzeigen.“ Dafür hatte der umtriebige Ausbilder, Dirigent und Blasmusiker in der vergangenen Woche sich und dem ihm anvertrauten Bläsernachwuchs ein Mammutprogramm auferlegt. Wenn der Bläserkreis wie bei der für Sonnabend in Plau geplanten Demonstration gegen die Schließung der Südbahn gespielt hätte, wäre es innerhalb von fünf Tagen innerhalb der Herbstferien genau zu 50 Auftritten gekommen. „Wir wollen uns mit diesem Marathon bei den Menschen unserer Region, die uns so beflügelt, für ihre Zuwendung bedanken.“ Endspurt der Tournee war in Lübz. Dort erschallten auf dem Marktplatz bereits um 9 Uhr Bläserklänge. Anschließend gastierten die Nachwuchsmusiker in der DRK-Seniorenwohnanlage und danach im „Haus am Freistrom“. Ab 15 Uhr gastierten sie in der Stiftskirche.
Dort vereinigte das Konzert in seinem Programm die Werke alter Meister wie Claudio Monteverdi (1567 – 1543) oder Friedrich Silcher (1789 – 1860) mit zeitgenössischen Komponisten wie beispielsweise Frank Dörschel („Irische Segenswünsche“). Danach war noch Zeit für die Einladung von Bäcker Lau zum Kuchenessen, bevor die strapaziöse Woche in der Barkower Blechkirche ihren Abschluss fand.

Der JBMV vereinigt etwa 15 hochbegabte Kinder und Jugendliche aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Das jüngstes Mitglied zählt gerade einmal zehn Lebensjahre. In monatlichen Intensivproben erarbeitet der Bläsernachwuchs ein anspruchsvolles Programm, das dann bei Konzertreisen auch im Ausland präsentiert wird. Etliche Nachwuchsbläser sind sogar beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ als Preisträger ausgezeichnet worden. Bei allem Anspruch hält sich der Bläserkreis aber nie zurück, sondern weiß sein Publikum durch Lockerheit und Begeisterung mitzureißen.


zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2014 | 09:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen