zur Navigation springen

Zeitung für die Landeshauptstadt

26. September 2016 | 17:37 Uhr

Baustellen in Schwerin : Werderstraße ist einspurig

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Bauarbeiten in der Einfallstraße dauern bis November

Der Schilderwald in der Werderstraße verdichtet sich. Gestern wurde die Baustelle auf der Höhe des Werderhofes eingerichtet. Bis voraussichtlich November werden im ersten von zwei Bauabschnitten die Trinkwasser- und Gasleitungen erneuert. Dafür muss der Fußweg auf der Seite des Stadthafens aufgerissen werden, nicht aber die Straße.

Der Berufsverkehr gestern früh bekam von der Sperrung noch nichts zu spüren. „Wir achten sehr darauf, eine neue Baustelle nicht gleich zur morgendlichen Stoßzeit aufzubauen“, hieß es von der Firma Verkehrsleittechnik Schwerin. Ihre Mitarbeiter kontrollierten die Auto- und Radfahrer sowie Fußgänger beim Passieren der Baustelle. Sie stellten fest, dass die neue Verkehrsführung – insbesondere die Bedarfsampel in der Grünen Straße – noch nicht von allen Verkehrsteilnehmern beachtet und genutzt wird.

Um die Bauarbeiter nicht zu gefährden und ihnen ausreichend Platz zum Rangieren zu bieten, ist die Straße vom Werderhof bis zum Marstall einspurig und nur stadtauswärts befahrbar. Der Verkehr in die Stadt wird über die Grüne Straße und Schliemannstraße umgeleitet. Die geänderte Straßenführung soll bis zum 18. November dauern.

Auch in der Beltzstraße und der Schwendtnerstraße wird gebaut. Wie weit die Arbeiten dort vorangeschritten sind, lesen Sie in den kommenden beiden Ausgaben.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2016 | 11:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen