zur Navigation springen

Zeitung für die Landeshauptstadt

25. September 2016 | 21:07 Uhr

Honky-Tonk in Schwerin : Viel Musik – wenig Platz

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Honky-Tonk-Festival sorgt für volle Kneipen und Bars in der Stadt

Schwerin 17 Bands in 15 verschiedenen Lokalen – das Honky-Tonk-Kneipenfestival verwandelt heute Abend die Innenstadt in eine große Live-Bühne. Zum 16. Mal lockte die Veranstaltung wieder hunderte Schweriner in die Kneipen, Bars und Restaurants und machte die Nacht zum Tag. Dank eines Eintrittsbändchens, das für alle Orte gültig war, konnten die Besucher die Vielzahl von unterschiedlichen Musikrichtungen genießen. Ob zu rockigem Pop und Funk, entspanntem Soul und Blues oder stimmungsvollem Folk – es wurde ausgelassen gefeiert und getanzt.

Doch an einigen Orten ging das Konzept nicht ganz auf. Mittlerweile erfreut sich das Festival einer so großen Beliebtheit, dass die Kneipen, Bars und Restaurants oft überfüllt waren, so dass neue Gäste nicht mehr hinein konnten.

Im Restaurant „Burwitz Legendär“ sorgte die Band Jackbeat für Stimmung. Das Trio spielte Hits der 60er-Jahre wie von den Beatles, den Rolling Stones oder Jimi Hendrix. „Wir sind das zweite Mal in Schwerin dabei“, erzählten Walter, Pierre und Jack, die in diesem Jahr auch bei anderen Honky-Tonk-Festivals im Norden vertreten waren. Fünf Stunden rockten die drei Männer das Publikum.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Sep.2016 | 20:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen