zur Navigation springen

Zeitung für die Landeshauptstadt

05. Dezember 2016 | 21:39 Uhr

Neueröffnung in Schwerin : TK Maxx folgt auf Real

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Nach langen Verhandlungen mit Mode-Kaufhaus: Neuer Groß-Mieter im Schlosspark-Center öffnet 2017

Die Damenwelt jubelt, einigen Männern muss man den Grund für diese Freude sicherlich noch etwas genauer erklären: TK Maxx kommt im nächsten Jahr nach Schwerin. Das teilte das so genannte Off-Price-Unternehmen gestern mit. Auf 2300 Quadratmetern Fläche und zwei Etagen soll es im Schlosspark-Center dann Marken und Designer-Labels zu günstigen Preisen geben. Das Kaufhaus übernimmt etwa die Hälfte der Fläche des Real-Marktes im Obergeschoss. Der hatte vor Ablauf seiner vereinbarten Laufzeit den Vertrag mit dem Schlosspark-Center gekündigt und schloss Mitte des Jahres seine Türen. Mehr als 70 Mitarbeiter waren davon betroffen.

„Die Verhandlungen mit einem potenziellen Nachmieter begannen bereits, als klar wurde, dass Real vorzeitig auszieht, also vor etwa zwei Jahren“, sagt Wolfgang Werner vom Schweriner Centermanagement. „Das Thema war wegen der großen Fläche sehr hoch angebunden, die ECE in Hamburg hat entschieden.“ Dort wurde ein Kreis von möglichen Wunsch-Nachfolgern für die Real-Fläche festgelegt. TK Maxx habe zu den ersten gehört, mit denen man in Kontakt getreten sei.

„TK Maxx ist seit Oktober 2007 in Deutschland vertreten und gehört zur TJX Europe, ein selbstständiger Unternehmensbereich des weltweit größten Off-Price-Unternehmens TJX Companies aus den USA“, erklärt das Unternehmen. TK Maxx gibt es 500-mal in Europa, in Deutschland ist es mit 108 Filialen vertreten, die Neudeutsch auch gerne „Stores“ genannt werden. Kleidung, Schuhe, Accessoires für Damen, Herren und Kinder sowie Wohnutensilien würden bei TK Maxx bis zu 60 Prozent günstiger angeboten als die unverbindliche Preisempfehlung, wirbt das Unternehmen. Eine Filiale werde mehrmals pro Woche mit tausenden neuen Markenartikeln und Designerprodukten beliefert.

Wann genau der Laden eröffnet, stehe noch nicht fest, so Wolfgang Werner. Schließlich müsse noch aufwendig umgebaut werden. Von TK Maxx verspreche sich das Schlosspark-Center eine große Schlagkraft. „Wir gehen davon aus, dass wir damit auch neue Kunden binden können“, so der Center-Sprecher. Bis zu 35 Arbeitsplätze „in verschiedenen Positionen des Verkaufs“ sollen in Schwerin geschaffen werden, kündigt das Unternehmen an.

Um die gesamte, etwa 4000 Quadratmeter große Lücke zu schließen, die der Real-Markt im Schlosspark-Center gerissen hat, braucht es noch einen weiteren Großmieter. Die Verhandlungen laufen, so Wolfgang Werner. Einen konkreten Namen will er allerdings noch nicht verraten.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Nov.2016 | 20:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen