zur Navigation springen

Zeitung für die Landeshauptstadt

03. Dezember 2016 | 14:38 Uhr

Schwerins Baustellen : Schulbau am Hafen startet diesen Monat

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schon 60 Kinder angemeldet. Stadt erarbeitet bis Sommer Verkehrskonzept

Mit der Beräumung des Baufeldes beginnen ab 28. November die bauvorbereitenden Arbeiten an der neuen Grundschule am Ziegelsee. Im Januar sollen, wenn es das Wetter zulässt, planmäßig die Gründungsarbeiten beginnen. Mit dem Neubau reagiert die Stadt auf die steigenden Schülerzahlen in Schwerin – durch Zuzug junger Familien, aber auch durch Flüchtlinge.

Bereits in diesem Schuljahr ist laut Schuldezernent Andreas Ruhl die Kapazitäsgrenze erreicht. Einzelne Schulen wie die Heinrich-Heine-Schule platzen schon jetzt aus allen Nähten. Dort gibt es vier erste Klassen, obwohl eigentlich nur Platz für drei ist. „Wir brauchen die neue Schule dringend“, sagt Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier. „Gerade in Innenstadtnähe werden zusätzliche Schulkapazitäten benötigt, um kurze Schulwege für kurze Beine zu garantieren. Ich freue mich, dass wir diesen Neubau so schnell auf den Weg bringen konnten.“

Mit Baudezernent Bernd Nottebaum ist er sich einig, dass es bis zum Schulstart im kommenden Spätsommer noch ein Verkehrskonzept für das Hafenviertel geben muss. Das bestätigten beide gestern auf SVZ-Nachfrage. Die Einfahrt ins Hafengebiet von der Werderstraße über die Lagerstraße, so wie sie jetzt ist, sei eine „unhaltbare Situation“. Das ungeordnete, beidseitige Parken werde es künftig dort nicht mehr geben. „Und es steht auch an der Einmündung Speicherstraße, Ziegelseestraße ausdrücklich eine Ampellösung auf dem Prüfstand“, sagt Nottebaum.

In der neuen Grundschule sollen bereits ab dem Schuljahr 2017/18 bis zu drei erste Klassen das Lesen und Schreiben lernen. Schon jetzt gibt es für die neue Schule 60 Anmeldungen. Die städtische Schulbehörde wird Anfang Dezember alle Eltern, die ihr Kind für die neue Grundschule angemeldet haben, zu einem Informationsabend einladen.

Der Schulkomplex mit Hort und Sporthalle hat eine Gesamtfläche von rund 7500 Quadratmeter. Das dreigeschossige Schul- und Hortgebäude entlang der Speicherstraße soll bis zum Schuljahresbeginn 2017/18 fertig sein. Die Kosten für die Schule liegen bei 4,6 Millionen Euro, der Hort wird weitere 2,9 Millionen Euro kosten. Für die Zwei-Feld-Sporthalle sind 2,3 Millionen Euro veranschlagt.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2016 | 15:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen