zur Navigation springen

Zeitung für die Landeshauptstadt

10. Dezember 2016 | 15:37 Uhr

Kultur in Schwerin : Rockhaus: Zum Abschied wird es laut

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Diagnose Krebs: Für Keyboarder Carsten Mohren wird es Sonnabend im Speicher wohl der letzte Auftritt

Es sei nicht immer einfach, die Tränen zurückzuhalten. „Dann kommt eine Textzeile und du hast einen Kloß im Hals“, erklärt Rockhaus-Frontmann Mike Kilian. Der Sänger spricht über die wohl letzte Tour gemeinsam mit Keyboarder Carsten Mohren – besser bekannt als Beathoven. Der 54-Jährige bekam vor drei Jahren die Diagnose Krebs. Die Ärzte geben ihm jetzt nur noch wenige Monate.

Doch der Mann, der sonst eher für die ruhigen Töne und die großen Flächen zuständig ist, möchte sich laut verabschieden. „Es soll definitiv keine Abschiedstour sein. Wir wollen nicht die Menschen zum Weinen bringen, sondern wir wollen feiern“, betont Sänger Mike Kilian. Wenngleich das für die Band, wie auch die Fans, nicht leicht sei. „Doch Beathoven wünscht sich das und diesen Wunsch sollten wir ihm erfüllen – auch mit vielen Konzertgästen“, rührt der Frontmann die Werbetrommel für das Konzert am Sonnabend im Schweriner Speicher. Los geht es um 21 Uhr.

Auf der Set-Liste stehen dann neben Klassikern wie I.L.D. auch frische Stücke – vorzugsweise von der neuen Platte „Therapie“, die keineswegs auf den Keyboarder gemünzt ist, sondern vielmehr als Therapie für die gesamte Band gelte. 1978 gegründet, zählte Rockhaus zu DDR-Zeiten zu den beliebtesten Bands. Karten fürs Konzert im Speicher gibt es an der Abendkasse.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Dez.2016 | 20:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen