zur Navigation springen

Zeitung für die Landeshauptstadt

11. Dezember 2016 | 14:53 Uhr

Nachtzug nach Schwerin : Pendler können aufatmen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Land und Bahn lenken ein: Letzter Regionalexpress aus Hamburg startet weiter um kurz vor 23 Uhr

Hamburg-Pendler können aufatmen: Der letzte Regionalexpress aus der Hansestadt soll nun auch nach dem Fahrplanwechsel im Dezember unter der Woche wie bisher kurz vor 23 Uhr – und nicht wie geplant schon um 22.15 Uhr abfahren. Land und Bahn reagierten damit auf einen Bericht in unserer Zeitung.

„Wir haben mit der Bahn eine Lösung im Interesse der Pendler gefunden“, sagt Ulrike Sennewald, Sprecherin des Verkehrsministeriums in Schwerin. Wegen der Umbauarbeiten am Bahnhof Bad Kleinen sollte der Regionalexpress von Hamburg nach Schwerin von Montag bis Donnerstag schon um 22.15 Uhr in der Hansestadt starten, um Bad Kleinen zu passieren, bevor um 0.15 Uhr die nächtliche Sperrung greift, die für die Arbeiten erforderlich ist. Die geplante Vorverlegung des Zuges hatte zu Protesten bei Pendlern geführt. „So habe ich mir als Schweriner die Verbesserung zur Erweiterung der Metropolregion Hamburg-Schwerin nicht vorgestellt“, schreibt etwa unser Leser M. Michalski. Pendler hätten keine Planungssicherheit mehr, jeder Fahrplanwechsel werde zum Glücksspiel.

Doch nun lenkten die Verantwortlichen ein: Der letzte Regionalexpress aus Hamburg werde auch nach dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember an allen Tagen in der Woche um 22.57 Uhr nach Schwerin aufbrechen, erklärt Ulrike Sennewald – wegen der Sperrung in Bad Kleinen aber in der Landeshauptstadt enden. Mit den Ländern Hamburg und Schleswig-Holstein sei diese Regelung abgestimmt. Für die Reisenden nach Rostock werde noch eine Lösung gesucht, so die Ministeriumssprecherin.

Weil der letzte Zug aus Hamburg benötigt werde, um am nächsten Morgen wieder von Rostock aus zu starten, schicke die Bahn nun vom Fahrplanwechsel an noch einen zusätzlichen Regionalexpress von Schwerin nach Rostock ins Rennen, sagt Sennewald. Er fahre um 23.35 Uhr los und durchfahre Bad Kleinen rechtzeitig vor der Sperrung.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen