zur Navigation springen

Zeitung für die Landeshauptstadt

05. Dezember 2016 | 05:26 Uhr

Parade in Schwerin : Heute kommt der Weihnachtsmann

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Eröffnungsparade um 16 Uhr vom Pfaffenteich über die Mecklenburgstraße zum Marktplatz, danach Stollenverkauf, Jazz und Feuerzauber

Was könnte es in der Weihnachtszeit Schöneres geben, als über den Schweriner Weihnachtsmarkt zu schlendern und sich mit Glühwein, Mandeln und einem reichhaltigen Kultur- und Spaßprogramm auf Weihnachten einzustimmen. Der Schweriner Weihnachtsmarkt öffnet für die Schweriner und all seine Gäste von heute bis zum 30. Dezember seine Pforten. Auch in diesem Jahr steht er unter dem Motto „Der Stern im Norden“. Festlicher Lichterglanz, der Duft von Tannengrün, Gewürzen und Schmalzgebäck und die historische Innenstadt geben ein bezauberndes Ambiente zur Einstimmung auf Weihnachten. Die hübsch herausgeputzten Holzhäuschen als Verkaufsstände, sie glitzernde Pyramide sowie der 20 Meter hohe Tannenbaum mit seinen mehr als 15 000 Lichtern auf dem Markt sind auch in diesem Jahr Mittelpunkt des Festes.

Eröffnet wird das vorweihnachtliche Treiben heute um 16 Uhr mit der traditionellen Parade vom Südufer des Pfaffenteichs über die Mecklenburgstraße zum Marktplatz – entlang der liebevoll ausstaffierten Marktbuden. Ein zehn Meter langer, veganer Bio-Bratapfelstollen aus der Bio-Mühlenbäckerei in Medewege wird zur Ankunft des Weihnachtsmannes um 16.30 Uhr vor der Bühne auf dem Marktplatz für einen guten Zweck verkauft. Mit dem gemeinsamen Stollenanschnitt eröffnen Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier, der Präsident der Handwerkskammer, Peter Günther, sowie Bäckermeister Christian Fries von der Mühlenbäckerei das diesjährige weihnachtliche Markttreiben. Im Anschluss erfolgt der Verkauf des Riesenstollens für einen Euro pro Stück zugunsten einer Spendenaktion für den Bauspielplatz.

Um 17.30 Uhr heißt es dann „Brass-Weihnachten“. Eine Stunde lang sorgt die Band „PotzBlech“ von der Musik- und Kunstschule Ataraxia für Stimmung auf dem Markt. Rethra Entertainment präsentiert von 19 Uhr an „Feuerzauber mit den Weihnachtselfen“ auf der Weihnachtsmarktbühne und beschließt so den ersten Tag.

Ein abwechslungsreiches Programm haben die Organisatoren bis zum Jahresende für die Besucher vorbereitet, verspricht Geschäftsführer Arno Tegen. „Auf der Bühne am Marktplatz finden unzählige Aufführungen, Konzerte und Aktionen statt. Der Weihnachtsmann begrüßt jeden Nachmittag seine Besucher, und es präsentieren sich zahlreiche Kulturvereine der Landeshauptstadt sowie deren Partnerstädte aus aller Welt.“

Zahlreiche Geschäfte entlang des Weihnachtsmarktes locken mit Angeboten und haben ihre Schaufester weihnachtlich-prächtig geschmückt. Die anliegenden Geschäfte und die Händler und Standbetreiber des Schweriner Weihnachtsmarktes sind für einen Ansturm gewappnet und freuen sich auf Schaulustige wie Käufer. Besonders am kommenden langen Sonnabend wird ein erster Ansturm erwartet.

Übrigens: Die täglichen Weihnachtsmann-Sprechstunden um 16.30 Uhr und Aufführungen speziell für die kleinen Besucher gehören auch in diesem Jahr fest zum Programm auf dem Marktplatz.

Etwas beschaulicher geht es auf dem Schlachtermarkt nebenan zu. „Kinder & Kunsthandwerk“ lautet hier das Motto. Im Kinderzelt können die Kleinen unter professioneller Aufsicht backen und basteln, Puppentheater und Kinderfilme sorgen für ihre weihnachtliche Unterhaltung.

Die überdachte Eislaufbahn steht am Pfaffenteich. Schlittschuhlauf und Eisstockschießen sind täglich möglich. Einen besonderen Blick auf das weihnachtlich beleuchtete Schwerin bietet das Riesenrad, das sich neben der der urigen Almhütte dreht – der entspannte Anziehungspunkt am Südufer.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Nov.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen