zur Navigation springen

Zeitung für die Landeshauptstadt

07. Dezember 2016 | 21:18 Uhr

Schwerins Kultur : Ein „Weltbewunderer“ mit Tiefgang

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Michy Reincke verzaubert im Speicher nicht nur mit seiner Musik – im nächsten Jahr kommt er wieder

Für Speicher-Chef Dieter Manthey laufen diese Abende besser als jedes Länderspiel: „Wenn Michy Reincke auf der Bühne steht, ist der Saal rappelvoll und die Stimmung einfach klasse.“ Die 200 Karten, die in Schwerin vorab verkauft wurden, waren in wenigen Tagen vergriffen. Und das, obwohl der Hamburger schon mehr als zehn Mal im Speicher auf der Bühne stand. „Er ist einfach so toll. Wir sind jedes Mal hier, wenn er spielt“, erklärte Katrin Mülot aus Lübz. Und wenig später stand die sympathische Blondine dann neben ihrem Lieblingsmusiker auf der Bühne. Denn genau sie hatte sich Michy Reincke für die Begleitung auf der Mundharmonika seines Klassikers „Für immer blond“ ausgewählt. Doch nicht nur mit bekannten Hits und neuen Liedern verzauberte er sein Publikum. Wieder einmal mehr bewies der Vollblutmusiker, dass in ihm ein kleiner Philosoph steckt. Er rief sein Gäste auf „Weltbewunderer“ zu werden, nicht in Extreme abzugleiten, Gier und Geiz abzuschwören, schlug den Bogen zu Aristoteles und Platon.

Für Marilyn und Elisabeth war es ein „wunderschöner Abend und eines der schönsten Geburtstagsgeschenke“. Denn Marilyn hatte ihrer Freundin den Abend im Speicher geschenkt. Als zum Schluss der Klassiker „Taxi nach Paris“ erklang, war wohl auch der letzte Gast im Speicher beseelt. Und eines ist heute schon klar: Michy Reincke kommt wieder – spätestens nächstes Jahr.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Okt.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen