zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

28. April 2017 | 23:43 Uhr

Schlowe : Wildschweinerei am Badestrand

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Bache mit ihren Frischlingen hat die Schlower Rasenfläche am Klein Pritzer See total „umgepflügt“. Schutzzäune blieben wirkungslos.

Die Schlower sind stolz auf ihre Strände am Klein Pritzer See: links der „normale“ mit grüner Liegewiese und dem für die neue Badesaison hergerichtetem Volleyballfeld; rechter Hand keine 100 Meter entfernt befindet sich der FKK-Strand mit dem 2016 vollendeten Bootssteg.

Die Dörpschaft im 63-Einwohner-Ort, deren Vorsitzender Dirk Rogmann Ende Februar in seiner Funktion bestätigt wurde, sorgt seit November 2012 auch hier für Ordnung und Sauberkeit. Um so ärgerlicher ist, dass die Wildschweine die Liegewiese mal wieder auf links gedreht haben. „Das ist jetzt schon das vierte Jahr in Folge. Aber so schlimm sah es noch nie aus. Es kostet uns wieder einen Wochenendeinsatz“, ärgert sich der 40-Jährige beim SVZ- Vor-Ort-Termin.

Man hält zusammen wie Pech und Schwefel

Eine Lösung ist nicht in Sicht. Der Versuch mit Schutzzäunen im nahen Bruch sowie am Schlower Bach blieb wirkungslos. „Wir wussten, dass Schweine schwimmen können. Aber wir wollten es wenigstens probieren“, betont der Dörpschaftschef. Die Bache samt Frischlinge kam über die Seeseite, um sich an den Eicheln und Engerlingen im Boden zu laben.

Für den 1. April ist Frühjahrsputz in der Gemeinde Borkow angesagt, so auch in Schlowe. „Bürgermeisterin Rosenfeld war im Vorjahr an uns herangetreten, es doch an einem Tag gemeinsam zu machen. Warum nicht“, verkündet der 40-Jährige. Beruflich ist er in Parchim als MV-Niederlassungsleiter im Bereich Kältetechnik tätig. Doch Schlowe ist sein Zuhause. Hier stand die Wiege und „bis auf zehn Jahre in Hamburg, wie’s eben nach der Wende so war“, ist und bleibt Dirk Rogmann ein bekennender Schlower, hat neben dem Elternhaus selbst gebaut, eine Familie gegründet.

Die Schlower Gemeinschaft hält wie Pech und Schwefel zusammen – auch als Gegenpol zum „großen“ Hauptort Borkow. Ein Beleg ist die Dörpschaft mit aktuell 38 Mitgliedern – und das, wie gesagt, bei 63 Einwohnern. Der Verein sei 2012 gegründet worden, „vor allem um einen rechtlichen Rahmen für die Bootsanlegestelle zu bekommen“, erinnert Dirk Rogmann.

Und wenn man in Schlowe was will, dann will man es auch… „Seit 1999 haben wir mit dem Umweltamt um den Bootssteg gerungen. Das war ein sehr harter Kampf. Man muss eben hartnäckig sein“, so Rogmann. Nach dem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein“ konnte 2015 der Stegbau beginnen , im Vorjahr wurde er vollendet. Dabei musste man sich auch noch mit dem Kinderring Berlin e.V., der am Klein Pritzer See in Schlowe ein Freizeit- und Erholungszentrum hat, einigen. Grund und Boden beim Steg gehören dem Kinderring „wir haben die Arbeit gehabt“, bemerkt Rogmann, der mit der getroffenen Lösung aber gut leben kann: „Wir haben hier jetzt Plätze für 26 Boote, der Kinderring drei. In drei Jahren geht die Sache dann, wie verabredet, ganz an uns über.“

Schon vor 2012 sei viel gemacht worden zur Pflege des Ortsteils. Inzwischen gibt es mit der Gemeinde einen Vertrag über die kommunalen Grünflächen in Schlowe. „Der Obolus von 500 Euro reicht gerade mal für den Sprit“, meint Dirk Rogmann. Wohl wissend, dass die Gemeinde „eh kein Geld hat“. Und so legen die Schlower , unterstützt u.a.von Stammurlaubern, selbst Hand an. Doch nicht nur die Dorfpflege hat sich die Dörpschaft auf ihre Fahnen geschrieben, sondern auch das kulturelle Leben – beim Oster- und Sommerfest oder Herbstfeuer… „In kleineren Orten ist der Zusammenhalt eben größer“, weiß Dirk Rogmann. Das wird sich bestimmt wieder beim Frühjahrsputz zeigen, im Vorjahr nahmen daran 26 Schlower teil. Jetzt am 1. April will man auch wieder die Wildschweinerei am Badestrand glatt ziehen…

zur Startseite

von
erstellt am 16.Mär.2017 | 20:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen