zur Navigation springen

Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

23. Januar 2017 | 09:31 Uhr

Sternberg : Vor dem Vierkampf eine Spende

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Die Sportjugend und Barmer GEK suchen die sportlichste Schule. Eine Spendenübergabe an die Grundschule „Alexander Behm“ ist für Zirkusprojekt gedacht.

Die Sportjugend des Kreissportbundes Ludwigslust-Parchim und die Barmer GEK suchen gemeinsam die sportlichste Schule im Landkreis. Davon hörten die Lehrer der Alexander-Behm-Grundschule und sagten sich: „Da machen wir mit!“

Und so trafen sich Ende der vorigen Tom Kuntoff von der Sportjugend und erst die Klassen 1 und 2 und anschließend die Klassen 3 und 4 hoch motiviert in der Sporthalle.

Bevor es allerdings so richtig losging, gab es eine kleine Überraschung: Es waren zwei Gäste zu dieser Veranstaltung gekommen, zwei Gäste, die eine besondere Überraschung im Gepäck hatten. „Vor euch stehen der Urgroßvater von Lottje, Klaus Scharrenberg, und ihre Mutter Julia Thomä“, stellt Schulleiterin Heike Schwedt die Gäste vor. Weshalb sie da waren, verriet Klaus Scharrenberg selbst: „Ich habe zwei Urenkelkinder an eurer Schule, Lottje und ihren Cousin Thore. Und sie erzählten mir von eurem großen Zirkusprojekt im Sommer und dass ihr dafür viel Geld benötigt. Nun habe ich gerade Geburtstag gehabt und gedacht, dass ich mir statt Geschenken Geld für euer Zirkusprojekt schenken lasse. 300 Euro sind zusammengekommen und die möchte ich heute eurem Schulförderverein übergeben.“

Gesagt, getan. Klaus Scharrenberg überreichte einen symbolischen Scheck über 300 Euro an Ulrike Sonnabend, die Vorsitzende des Schulfördervereins, sowie einen Briefumschlag mit dem Geld darin. Als Dankeschön applaudierten die Kinder ganz laut, und auch Ulrike Sonnabend freute sich sehr.

„Unser Verein unterstützt die Schule bei ganz vielen Projekten und Höhepunkten, speziell Vorhaben von Arbeitsgruppen, Sportgruppen, des Chores oder der Tanzgruppe. Wir unterstützen auch die Einschulungen, Klassenfahrten, Bastelwettbewerbe und jetzt dieses Zirkusprojekt. Dafür hatten wir auch kürzlich unseren Sponsorenlauf durchgeführt, der uns rund 1 800 Euro einbrachte“, erzählte die Vereinsvorsitzende.

Das Zirkusprojekt wurde bereits vor vier Jahren mit dem Circus Bellissimo durchgeführt. Inzwischen sind neue Schüler an der Schule, und nächstes Jahr im Juli kommt das Zirkusfamilienunternehmen wieder nach Sternberg. „Eine Woche lang werden dann die Artisten und Dompteure mit unseren Kindern in verschiedenen Bereichen, wie Dressur, Artistik, Jonglage, Clownerie, Tanz etc. proben, und am Donnerstag und Freitag wird das Ergebnis den Eltern, den anderen Schulen und Kindergärten vorgeführt“, ergänzte Heike Schwedt. „Mit den Sponsorengeldern werden wir die Eltern unterstützen, die an den Zirkus einen Beitrag zahlen müssen.“

Ein schönes und spannendes Unterfangen für die Schüler der Grundschule, aber bis dahin vergehen noch einige Monate.

Deshalb konzentrierten sie sich nach der Spendenübergabe sofort auf das eigentliche Anliegen dieses Vormittages, den Grundschul-Vierkampf.

Dafür übernahm Tom Kuntoff von der Sportjugend das Zepter und veranstaltete zunächst eine Erwärmung mit den Schülern. Anschließend teilte er die Kinder klassenweise in vier Gruppen ein, denn der Vierkampf beinhaltet vier Stationen: Medizinballwerfen/-stoßen, an der Sprossenwand Beine anziehen und strecken, Zielwerfen und Standweitsprung.

Mit Unterstützung der Lehrer an den einzelnen Stationen kämpften die Kleinen um möglichst viele Punkte, denn hier geht es ja darum, die sportlichste Schule zu werden.

Dieser Grundschul-Vierkampf der Sportjugend des Kreissportbundes Ludwigslust-Parchim und der Barmer GEK feiert in diesem Jahr bereits sein 22. Jubiläum. Das Ergebnis der Auswertung wird voraussichtlich erst im kommenden Jahr bekanntgegeben. Trotzdem wurden die sportlichsten Jungen und Mädchen der Alexander-Behm-Schule bereits nach dem Wettkampf geehrt, mit Medaillen in Gold, Silber und Bronze für die besten Drei der jeweiligen Klassenstufen und mit Urkunden für jeden Schüler.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Nov.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen