zur Navigation springen

Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

25. September 2016 | 09:07 Uhr

Warin : „Und die Kinder haben was davon“

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Schrottsammlung der Jugendfeuerwehr. Erlös wird wieder für Ausbildung, Wettkämpfe und Ausflugsfahrten genutzt.

Vor zwei Jahren hatte Bianca Wehr, eine ehemalige Kameradin der Freiwilligen Feuerwehr Warin, die Idee einer Schrottsammlung zugunsten der Wariner Jugendwehr. Das klappte super und brachte den jungen Kameraden für ihre Ausbildung, Wettkämpfe und Ausflugsfahrten 1400,36 Euro ein. Ein Wariner Unternehmer setzte noch einmal die gleiche Summe drauf, womit die Aktion für die Jugendwehr mehr als erfolgreich war.

Am vergangenen Samstag trafen sich nun elf aktive Kameraden sowie zehn Kinder und Jugendliche der Jugendwehr, um diese Schrottsammlung in Warin und Umgebung zu wiederholen.

Für diese Aktion stellte die Stadt Warin zwei Transporter und einen Anhänger. Zwei Anhänger brachten Kameraden mit und der Schrottcontainer wurde wieder von der Firma Gollan aus Krassow gestellt. „Das Sahnehäubchen aber: Unser Sponsor von vor zwei Jahren – er möchte leider nicht namentlich erwähnt werden – wird uns auch diesmal die gleiche Summe, die wir von der Firma Gollan bekommen, noch einmal draufschlagen“, freut sich Wenzel Hartmann. „Das Geld werden wir wieder für das Ausbildungsmaterial, für Wettkämpfe, Ausflüge, ja eben für die Jugendarbeit ausgeben.“

Viele hatten schon den Schrott bereitgestellt. So auch z. B. Wolfgang Schleusner aus dem Lerchenweg. „Ich finde die Aktion gut“, meint er. „Es hat sich doch wieder so einiges angesammelt. Nun brauche ich nicht extra zur Deponie zu fahren und die Kinder haben etwas davon!“

 

Ausführlich in der Tageszeitung und per ePaper

zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2016 | 05:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen