zur Navigation springen

Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

03. Dezember 2016 | 03:23 Uhr

Brüel : Schlager, Hits, Oldies und mehr

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Dritte „Old DJ Party“ am 15. Oktober in der Brüeler Stadthalle mit etwas anderem Konzert als bei der Zweitauflage im April.

Zur Disco in Brüel „ging man zum Berg“, erzählt Helmut Däubler. Gemeint ist die Stadthalle auf dem Vogelstangenberg. Und in der Stadthalle soll am 15. Oktober die „Old DJ Party“ abgehen. Die Brüeler Discotheker aus DDR-Zeiten, die seinerzeit offiziell so nicht hießen, sondern „staatlich anerkannte Schallplattenunterhalter“, haben sich auf die Fahnen geschrieben, die Auf-den-Berg-geh-Zeiten wieder richtig aufleben zu lassen.

Am 15. Oktober gibt es nunmehr die dritte Auflage nach November 2015 sowie April 2016. Doch jetzt soll bei Nr. 3 einiges anders ablaufen, denn beim Musik-Mix im April „war kein roter Faden drin“, merkt der Brüeler Michael Schwertner durchaus auch selbstkritisch an.

Er und Matthias Däubler, jetzt Wismarer, sowie dessen Vater Helmut bilden das bewährte Organisationstrio. Wobei der 69-jährige Helmut Däubler der Mann für die Hintergrund-Tätigkeit ist.

Anders – das heißt in erster Linie eine klarere Struktur. Von 21 bis 23 Uhr wird es am 15. Oktober Tanzmusik „als klaren Block mit Schlager, Hits und Oldies“ geben, so der unter „Bandriss Duo“ firmierende Schwertner, der betont: „Und der ganze Abend ist Wunschkonzert!“. Er wird den Part großteils auch übernehmen. Gerade die etwas älteren Disco-Gänger hätten sich das so gewünscht. Tanzen nach Musik der 80er und 90er – aber natürlich auch nach aktueller.

Zumal um 21 Uhr für die Jugend von heute wirklich noch keine „big Party“ angesagt ist. Da muss es schon gen Mitternacht gehen. Und so wird es bei der „Old DJ Party“ im zweiten Block ab 23 Uhr dann die „härteren Sachen geben“, verspricht Helmut Däubler. Beim Musik-Mix sind dann vor allem aktuelle Hits angesagt.

So hoffen die Old-DJ’s insgesamt auf ein breiteres Publikum; zuletzt im April waren an die 300 Leute da. „Es muss sich auch rechnen, die Hallenmiete ist nicht billig“, sagt Däubler senior.

„Old DJ Party“ ist in der weiteren Region absolut nichts Neues. „Sie gibt es in Parchim und Güstrow. Und in Wismar steigt die Party seit zwölf Jahren immer im März und November in der Reithalle“, so Matthias Däubler – der „Old DJ Party“-Macher in der Hansestadt. Seine Philosophie hier wie da: „Entertainment, bisschen Witz plus spontane Sachen – nicht nach strengem Muster.“

Die Idee zu solch einem Revi val in Brüel entstand bereits 2002 auf einer Geburtstagparty in Güstrow bei Olaf Rösler – auch ein Old-DJ der Stadthallen-Szene und selbstverständlich am 15. Oktober ebenfalls wieder mit dabei. Für die Party-Fans ist er „DJ Rösi“.

Nach einem Neustart-Versuch 2003 war für zwölf Jahre Ruhe. Jetzt hofft man mit dem Zweitanlauf den Nerv der Party-Gänger zu treffen. Neben jungen Leuten sollen z. B. die Teenager der 80er wieder in die Stadthalle kommen.

Außer den bereits genannten DJ’s treten auch noch auf: Frank Ziehmann aus Holzendorf bei Dabel mit „R & F Diskothek“, der Wismarer Ronny Heesch, ein gebürtiger Sternberger als „DJ Musikservice“ sowie „DJ Jörn Galli“ aus Sternberg, alias Jörn Wendlandt und Marco Galster.

 

Karten im Vorverkauf zu sechs Euro gibt es in Brüel bei: Bäckerei Schultz sowie der Penny-Poststelle.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Okt.2016 | 04:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen