zur Navigation springen

Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

10. Dezember 2016 | 08:00 Uhr

Witzin : Patenschaftsvertrag zeigt Wirkung

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Witziner Kita „Weltentdecker“ bekommt erste größere Spende vom Bereichsleiter Milch der Pastiner Landwirtschaftsgesellschaft.

Es war ein schöner Tagesbeginn für die Kinder der Witziner Kita „Weltentdecker“ – Träger ist der Arbeiter-Samariter-Bund ASB. Zusammen mit ihren Erzieherinnen Jana Ruder, Elke Kauer, Nadin Schröder und Claudia Maaß (Helga Birkholz fehlte) und einigen Muttis ging es in die Pastiner Landwirtschaftsgesellschaft mit Standort Witzin zu den Milchkühen. Dort wartete der Bereichsleiter Milch, Gertjan Brink, schon auf seine kleinen Gäste und hatte eine große Überraschung parat. Denn der während der Dorfbegehung „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ abgeschlossene Patenschaftsvertrag vom September 2015 hat erste größere Früchte getragen und kommt zum Tragen. Das Versprechen der dortigen Landwirte, drei Jahre lang einen Teil des Erlöses vom Milchverkauf von Kuh Samari für die Kita zu spenden, konnte erstmals eingehalten werden. Und so übergab der Bereichsleiter Milch der Pastiner Landwirtschaftsgesellschaft, Gertjan Brink, ein waschechter Holländer, der seit April des Jahres 2013 hier arbeitet, den Kindern eine symbolische, halbvolle Milchflasche. Darauf die Zahl „525 Euro“. Geld, das jetzt den vielen Plänen der Kita zugute kommt. „Davon können wir uns neue Möbel und Spielzeug anschaffen“, freut sich Kita-Leiterin Jana Ruder.  

Ausführlich in der Tageszeitung und per ePaper.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2016 | 21:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen