zur Navigation springen

Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

04. Dezember 2016 | 00:53 Uhr

Sternberg : Närrischer Generationenwechsel

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Sternberger „Sport- und Kongress-Zentrum“ erlebte Neu-Auflage des närrischen Treibens mit Tränen, Abschiedsschmerz und Freude

Vom Sternberger Carnevals-Club (SCC) ist man ja in Sachen närrischen Treibens so einiges gewöhnt. Doch diesmal war alles ein bisschen anders. Der Faschingsklamauk im Sternberger „Sport- und-Kongress-Zentrum“, wie die SCC-Narren die große Sporthalle am Finkenkamp seit vergangenem Jahr liebevoll nennen, war zunächst zweigeteilt. Und während der erste Teil eher mit etwas Wehmut und einigen Tränen einherging, zogen die Närrinnen und Narren im zweiten Teil wie gewohnt wieder so richtig vom Leder. Wehmut und Traurigkeit deshalb, weil es einen Führungswechsel gab. Zum ersten Mal steht das närrische Volk unter der Präsidentschaft einer Frau: Andrea Thiele. Und an ihrer Seite auch ein neuer Zeremonienmeister: Klaus Augustat. Der Amtseid wurde mit erhobenen Händen geleistet.

Doch nicht nur das. Auch der langjährige Elferrat musste sich einer Erneuerung unterziehen. Närrischer Generationenwechsel auf allen Seiten. Andrea Thiele löste den langjährigen Präsi Jan Markowski ab. Der mit seinem tieftraurigen Abgesang „Ich war der Präsident …“ die Massen rührte. Und für den langjährigen Zeremonienmeister Ecky Meyer (13 Jahre lang, 30 Jahre insgesamt im SCC) kam Klaus Augustat. Kein Wunder, dass bei den ersteren Beiden da so klammheimlich ein paar Tränchen flossen. Doch die beiden Scheidenden gaben noch mal alles und glänzten mit ihrem komödiantischen Talent. Und versprachen: „Aber wir bleiben euch erhalten. Mischen im SCC weiter mit.“ Es war vor allem Ecky Meyer, der am Ende der Veranstaltung nochmal in seiner Paraderolle als Hans Albers glänzte. Und die Massen zu Begeisterungsstürmen hinriss. „Und rein zufällig habe ich heute meine Matrosenmütze mit“, so Ecky halb verschämt.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen